Markiert: RASFF Meldung

Aflatoxin B1 in Kinder-Müsli aus Deutschland

Erneut warnt das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) (Notification details – 2018.2021) vor Aflatoxin B1 (B1 = 0.4µg/kg-ppb) in Kinder-Müsli aus Deutschland.  Der RASFF-Meldung zufolge wurde das Produkt in Frankreich, Schweiz und Deutschland verkauft, allerdings werden leider...

Rückruf: Vergiftungsgefahr – Frostschutzmittel in Käse mit Walnüssen aus Frankreich

Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) warnt aktuell (Notification details – 2018.0912) Monoethylenglykol (MEG) in gekühltem Käse mit Walnüssen aus Frankreich. Der Meldung aus Frankreich zufolge, ist der Käse auch nach Deutschland gelangt und ein Rückruf von Endkunden angekündigt,...

Rückruf: Listerien in weichem Ziegenkäse aus Frankreich

Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) warnt aktuell (Notification details –2018.0833) vor Listerien (Listeria monocytogenes) in weichem Ziegenkäse aus Frankreich. Der Meldung aus Deutschland zufolge, ist ein Rückruf von Endkunden angekündigt, allerdings ist dazu zumindest online nichts zu...

Rückruf: Salmonellen in Käse „Saint-Nectaire laitier“ von „DISCHAMP“

Die Société Nouvelle Laiterie de la Montagne ruft Käse «Saint-Nectaire laitier» der Markenbezeichnung „DISCHAMP“ zurück, nachdem Salmonellen gefunden wurden. Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF – Notification details – 2017.1392) warnt derzeit ebenfalls vor Salmonellen (Salmonella enterica...

Rückruf: Salmonellen in französischem Käse „Tomme de Montagne“

Da viele Verbraucher sich gerade dort im Urlaub befinden, oder in Grenznähe leben und dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung Im französischen Käse „Tomme de Montagne“, verkauft in verschiedenen Molkereien, wurden Salmonellen nachgewiesen. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit...

Rückruf: Vergiftungsgefahr – Cyanid in süßen Aprikosenkernen (Bio) von „Morgenland“

Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) warnt vor dem Verzehr von süßen Aprikosenkernen (Bio) der Marke „Morgenland“mit Herkunft Pakistan, die über die USA in mehrere europäische Länder gelangten. Der RASFF Schnellwarnung zufolge wurden bis zu 173.6 mg/kg...

UPDATE 30.08.17 – Fipronil in Eiern – schon wieder drei neue Stempelcodes

UPDATE 30.08.2017 – 13:30 Uhr Es wurden Stempelcodes aktualisiert. Durchgestrichene Nummern gelten als „sauber“ Heute wurden erneut drei Stempelcodes eines Betriebes (Schöntaler Frischei) in Baden-Württemberg veröffentlicht. Das betroffene Unternehmen informierte bereits mit Schreiben vom 18.08.2017, warum die Veröffentlichung der Stempelcodes so lange gedauert hat versteht wohl niemand...

UPDATE: Rückruf – Noroviren in tiefgekühlten Himbeeren von bofrost

Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) warnt einer Meldung aus Deutschland zufolge (Notification details – 2017.0574) vor Noroviren in tiefgekühlten Himbeeren aus Polen. Demnach wurde in einer Probe der Erreger festgestellt. Betroffen sind mehrere EU-Mitgliedsstaaten unter anderen auch Deutschland....