Kategorie: Baby & Kind

RĂĽckruf: Erstickungsgefahr – Toi-Toys ruft Holzfahrzeuge zurĂĽck

Toi-Toys warnt vor dem vertriebenen Produkt „Rettungsfahrzeuge aus Holz“ mit der Artikelnummer 82511und bittet Kunden, diese nicht weiter zu verwenden und zurückzugeben. Wie das Unternehmen mitteilt, können sich aufgrund eines Produktionsfehlers Kleinteile lösen. Hier besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr, wenn kleine...

Rapex-Meldung: Nitrosamine in Luftballons von Folatex

Die niederländischen Behörden warnen über das europäische Schnellwarnsystem Rapex derzeit verstärkt vor Luftballons verschiedenster Hersteller und Herkunft und haben eine Rücknahme aus dem Handel angeordnet. Einige der Ballons sind auch in Deutschland erhältlich. Grund für die Warnung sind Nitrosamine und...

RĂĽckruf: Coppenrath ruft „Die Lieben Sieben“ Kolbenflöte zurĂĽck

Coppenrath informiert ĂĽber den RĂĽckruf einer „Kolbenflöte“ aus der Markenreihe „Die Lieben Sieben“. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei einer routinemäßigen ĂśberprĂĽfung des Artikels festgestellt, dass die Kolbenflöte vereinzelt Töne erzeugen kann, die den gesetzlich vorgeschriebenen Schalldruckpegel ĂĽberschreiten. „Da...

Gesundheitsgefahr: Bor und Chrom VI in Schleim-Spielzeugen von Every

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert ĂĽber gesundheitsgefährdende Schadstoffe in Schleim-Spielzeugen. Der Meldung aus Italien zufolge wurde Bor sowie Chrom VI in den „Slime Toys“ von Every gefunden.  Die Produkte werden/wurden teilweise auch in Deutschland verkauft. Wir empfehlen dringend, entsprechende...

Aflatoxin B1 in Babynahrung „Bimbosan Bio-Mais-Milchbrei“

Das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) warnt aktuell (Notification details – 2018.1986) vor Aflatoxin B1 (B1 = 0.18µg/kg-ppb) in getreidebasierter Babynahrung aus der Schweiz. Der RASFF-Meldung zufolge wurde das Produkt...

RĂĽckruf: Erstickungs- und Verletzungsgefahr – Hema ruft verschiedene Babykappen zurĂĽck

Das niederländische Einzelhandels-Unternehmen Hema mit Filialen in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich und Deutschland ruft verschiedene Babykappen zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann sich ein Knopf an der Kappe lösen, wodurch Erstickungsgefahr besteht. Außerdem kann ein scharfes Kleinteil entstehen, das Schrammen oder...