Markiert: Spielzeug

Rückruf: Erstickungsgefahr – Aldi-Nord ruft PLAYLAND Weichpuppen zurück

Aldi-Nord warnt vor dem Produkt „PLAYLAND® Weichpuppe“, EAN 29014590, des Lieferanten „U. Leinss GmbH“. Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Kleinteile lösen, welche verschluckt werden können. Infolgedessen besteht Erstickungsgefahr. Aus diesem Grund wird dringend von der weiteren Verwendung...

Rapex-Meldung: Flammschutzmittel in „Mein liebstes Badebuch – Frosch“ von Coppenrath

Wie das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert, wurden in dem Füllmaterial des Artikels „Mein liebstes Badebuch: Quak, quak, macht der kleine Frosch“ von Coppenrath die Flammschutzmittel TCPP und TDCP in erhöhter Konzentration gefunden.  Wie uns Coppenrath auf Nachfrage mitteilte, wurden die Händler...

Rapex-Meldung: Erhöhte Nickellässigkeit bei Spieluhr-Dose „BabyGlück“ von Coppenrath – Die Spiegelburg

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über erhöhte Nickellässigkeit bei dem Produkt „Spieluhr-Dose BabyGlück“ von Coppenrath – Die Spiegelburg.  Nickel ist mit der Nickeldermatitis der häufigste Auslöser für Kontaktallergien, in Deutschland sind schätzungsweise 1,9 bis 4,5 Millionen Menschen gegen Nickel...

Nickelfreisetzung aus Spielzeug-Metallbaukästen häufig zu hoch

SPIELZEUGUNTERSUCHUNGEN IM LAVES ZEIGEN INSGESAMT ABER NUR WENIGE BEANSTANDUNGEN Mehr als 650 Proben Spielzeug wurden 2016 bisher im Institut für Bedarfsgegenstände (IfB) Lüneburg des Niedersächsischen Landesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) für die Länder der Norddeutschen Kooperation untersucht. Darunter...

Rapex-Meldung: Warnung vor „Magnastitix“ Magnetspielzeug

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Gefahren durch das „Magnastitix Magnet und Ball Set 60 PCS“ Magnetspielzeug. Das Spiel mit diesem Magnetspielzeug kann schlimmstenfalls tödlich enden, wenn Kinder zwei oder mehr der kleinen Magnetteile verschlucken Das Spielzeug  Magnastitix Magnet...

Rückruf: Schadstoffe – TEDi ruft „Künstliche Spinnen – 4er-Pack“ zurück

Das TEDi-Qualitätsmanagement informiert über den Rückruf des Artikels „Künstliche Spinnen 4er-Pack“, nachdem bei Produkttests erhöhte Werte von verbotenen Weichmachern (Phthalaten) und polyzyklischen aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) nachgewiesen wurden, welche als gesundheitsgefährdend bzw. krebserzeugend eingestuft sind. Betroffener Artikel Produkt: Künstliche Spinnen...