Achtung: Ansteckende Hirnhautentz├╝ndung im KitKatClub Berlin

Alle Personen, die am Samstag im KitKatClub in Berlin waren, sollten sich unverz├╝glich vorbeugend behandeln lassen. Bitte suchen Sie sofort ihre Haus├Ąrztin, ihren Hausarzt oder die Rettungsstelle eines Krankenhauses auf.┬á

Bitte informieren Sie auch alle in Frage kommenden Personen, mit denen sie nach dem Besuch des Clubs in engen K├Ârperkontakt gekommen sind!

Am Samstag, dem 29.09.2018, gab es nach derzeitigen Erkenntnissen die ├ťbertragung einer bakteriellen Hirnhautentz├╝ndung (Meningokokken-Meningitis) im KitKatClub in der K├Âpenicker Stra├če 76, 10179 Berlin-Mitte. Bislang ist bekannt, dass die Meningokokken zu einer der Gruppen A, C, Y, W135 geh├Âren.

Die Ansteckung erfolgt ├╝ber Fl├╝ssigkeiten aus dem Mund- und Rachenraum. In der Regel ist dazu ein sehr enger Kontakt n├Âtig. Die vorbeugende Behandlung besteht ├╝blicherweise aus der Einnahme eines Antibiotikums.

Die Meningokokken-Meningitis ist eine schwerwiegende Erkrankung. ├ťbliche Symptome sind starke Kopfschmerzen, hohes Fieber, Sch├╝ttelfrost, Schwindel, Nackensteifigkeit und schwerstes Krankheitsgef├╝hl. Innerhalb weniger Stunden kann sich ein schweres, lebensbedrohliches Krankheitsbild entwickeln.

Informationen zur Erkrankungen sind in mehreren Sprachen hier verf├╝gbar:

Information >

 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktr├╝ckrufen und Verbraucherwarnungen┬áals┬ákostenloser Download┬á

App f├╝r iPhone google-play-badge

 


weitere Artikel zum Thema...