Unfallgefahr – Verbraucherschutzministerium stoppt Verkauf gef├Ąhrlicher oBikes

Das schleswig-holsteinische Verbraucherschutzministerium hat am 27. September den Verkauf der sogenannten oBikes gestoppt und vor der Benutzung der Fahrr├Ąder gewarnt.

Nachdem seit gestern zwei notifizierte Pr├╝fstellen im Auftrag der Hamburger Markt├╝berwachungsbeh├Ârde unabh├Ąngig voneinander erhebliche Sicherheitsm├Ąngel bei den aus einem Lager in Barsb├╝ttel (Kreis Stormarn) heraus verkauften Fahrr├Ąder festgestellt haben, wurde heute durch das Kieler Verbraucherschutzministerium der Verkauf der Fahrr├Ąder untersagt und ein R├╝ckruf bereits verkaufter Fahrr├Ąder angeordnet. Dem Betreiber des Lagers wurde eine entsprechende Verf├╝gung zugestellt.

Sicherheitstechnische Stichprobenuntersuchungen haben ergeben, dass die nach der entsprechenden europ├Ąischen Norm geforderte Bremskraft f├╝r Neufahrr├Ąder der Marke oBike nicht erreicht wird. Somit besteht f├╝r Verkehrsteilnehmer ein Unfallrisiko, insbesondere bei unvorhergesehenen Gefahrensituationen.

Das Verbraucherschutzministerium r├Ąt daher von der Benutzung der Fahrr├Ąder ab und empfiehlt, sich wegen einer R├╝cknahme an den jeweiligen Verk├Ąufer zu wenden.

Hinweise auf den Abverkauf der Fahrr├Ąder nimmt das Verbraucherschutzministerium per Kontaktformular auf seiner Homepage entgegen: https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/II/Kontakt/kontakt_node.htm

Quelle: Ministerium f├╝r Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung | Kiel
Internet: www.schleswig-holstein.de

 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktr├╝ckrufen und Verbraucherwarnungen┬áals┬ákostenloser Download┬á

App f├╝r iPhone google-play-badge

 


weitere Artikel zum Thema...