R├╝ckruf: Bayer weitet Aspirin R├╝ckruf auf weitere Chargen aus

Die Bayer Vital GmbH hat┬áerg├Ąnzend zum Chargenr├╝ckruf des Arzneimittels Aspirin Plus C (Acetylsalicyls├Ąure, Ascorbins├Ąure), in Kalenderwoche 43/2016 den R├╝ckruf aufgrund von┬ávereinzelt aufgetretenen Undichtigkeiten der Folienverpackung auf weitere Chargen ausgeweitet.┬áBayer hatte den R├╝ckruf im Oktober 2016 veranlasst, nachdem mehrere Apotheken vereinzelte Verf├Ąrbungen an die Arzneimittelkommission der deutschen Apotheker (AMK) gemeldet hatten.┬á

Auch f├╝r das Arzneimittel┬áAspirin Effect (Acetylsalicyls├Ąure), 10 St├╝ck Granulat meldet die Bayer Vital GmbH┬áundichte Beutel bei einer Charge und ruft diese ebenfalls vorsorglich zur├╝ck

Eine┬áAuswirkung auf die Vertr├Ąglichkeit oder Wirksamkeit der ausgelieferten Produkte besteht nach Herstellerangaben nicht

 

achtungBetroffene Artikel


Aspirin Plus C
10 St├╝ck, Brausetabletten (PZN 01406632)
Ch.-B.: BTAGU51, BTAH400, BTAH8G0

Aspirin Plus C
20 St├╝ck, Brausetabletten (PZN 01894063)
Ch.-B.: BTAH8U0, BTAHJL2

Aspirin Plus C
40 St├╝ck, Brausetabletten (PZN 03464237)
Ch.-B.: BTAHJT2, BTAHJT3, BTAHJT4

Aspirin Effect
10 St├╝ck, Granulat (PZN 01405147)
Ch.-B.: BTT1DWK

Es sind nur die genannten Chargen von dem R├╝ckruf betroffen – Bitte Fragen sie Ihren Arzt oder Apotheker


Die Verf├Ąrbungen sind demnach auf Undichtigkeiten der Prim├Ąrverpackung zur├╝ckzuf├╝hren. Aus diesem Grund hat Bayer f├╝r die betroffenen Chargen vorsichtshalber einen R├╝ckruf aus den Apotheken veranlasst

Wir empfehlen Anwendern, verf├Ąrbte Tabletten nicht zu verwenden und zu entsorgen. Sollten sie derartige Verf├Ąrbungen feststellen, informieren sie bitte ihren Apotheker.┬á

Weitere Chargen sind von diesem R├╝ckruf nicht betroffen

 

Wichtige Informationen

Patienten sollten auf keinen Fall laufende Behandlungen selbstst├Ąndig abbrechen oder beenden. Im Zweifelsfall Packung mitnehmen und in der Apotheke nachfragen ob die Charge betroffen ist, oder ob die Wirksamkeit beeintr├Ąchtigt sein k├Ânnte. Der R├╝ckruf l├Ąuft auf Apothekenebene. Patienten erhalten evtl. betroffene Packungen nicht ersetzt und brauchen ggf. ein erneutes Rezept

 


weitere Artikel zum Thema...