Rapex-Meldung: Verletzungs- und Strangulationsgefahr bei Babybetten „Charlotte“ von bopita


Das europ├Ąische Schnellwarnsystem RAPEX informiert ├╝ber verschiedene Gefahren bei Babybetten „Charlotte“ von┬áBopita. Der Meldung aus den Niederlanden zufolge besteht Verletzungs- und Strangulationsgefahr.

M├Âbel der Marke bopita werden auch in Deutschland, ├ľsterreich und der Schweiz angeboten

Wir empfehlen, die Bettchen nicht weiter zu verwenden und bei den jeweiligen H├Ąndlern zu reklamieren

 

[ig_icon icon=“genericon-notice“ size=“large“]├ťbersicht der RAPEX-Meldung
Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europ├Ąischen Kommission┬áinformiert:

Bild(er): RAPEX – ┬ę Europ├Ąische Gemeinschaften, 1995- 2016 – Bilder anklicken f├╝r Detailansicht


Rapex Wochenmeldung: 07 / 2016
Rapex Nummer: 3 A11/0015/16
meldender Mitgliedsstaat: Niederlande
Kategorie: Babyausstattung
Produkt: Babybett / Kinderbett
Marke: Bopita
Name: Charlotte
Artikelnummer: 11411011
Lot- oder Chargennummer: unbekannt
Barcode / EAN / GTIN: unbekannt
Beschreibung: Weisses Babybett, 60×120 cm, in Kartonverpackung
Herkunftsland: Niederlande
Produktrisiko: Es gibt ├╝berstehende Teile,┬áan denen sich┬áKleidungsst├╝cke der Kinder verfangen k├Ânnen, Es kann zu Strangulierungen kommen. Au├čerdem k├Ânnen die Gitterst├Ąbe┬áleicht brechen, somit besteht Verletzungsgefahr an den Splitterungen sowie Einklemmgefahr des Kopfes zwischen den Gitterst├Ąben┬á
Weiteres: Produkt entspricht nicht der┬áeurop├Ąischen Norm EN 716-1┬á
Ma├čnahmen: Zwangsma├čnahmen : R├╝cknahme des Produkts vom Markt

W├Âchentliche ├ťbersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache ver├Âffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, ┬ę Europ├Ąische Union, 2005 ÔÇô 2016

Die in dieser w├Âchentlichen ├ťbersicht ver├Âffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gem├Ą╬▓ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie ├╝ber allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat f├╝r die Informationen verantwortlich. Die Kommission ├╝bernimmt keine Verantwortung f├╝r die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche ├ťbersetzung dieser Meldung: ┬ęproduktwarnung.eu / 2016

Die Verantwortung f├╝r die ├ťbersetzung obliegt produktwarnung.eu
Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments!

Das k├Ânnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 19. August 2016

    […] Meldung aus den Niederlanden zufolge besteht Strangulationsgefahr. Bereits im Febuar 2016 wurde das Babybettchen "Charlotte" von Bopita […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.