Kategorie: Lebensmittel

R├╝ckruf: Ochratoxin A in „GutBio Studentenfutter“ von Aldi-Nord

Aldi-Nord informiert ├╝ber den R├╝ckruf von zwei Sorten des Artikels ÔÇ×GutBio Studentenfutter, 250 gÔÇť. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde in einer Probe ein erh├Âhter Gehalt an Ochratoxin A nachgewiesen. Ochratoxine sind Schimmelpilzgifte und k├Ânnen Nierenerkrankungen verursachen. Diese Ware sollte...

R├╝ckruf: Salmonellen in „real QUALITY“ Sonnenblumenkernen

Das Unternehmen Maryland informiert ├╝ber den R├╝ckruf des Artikels real QUALITY Sonnenblumenkerne in der 500g und 1000g Packung. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden im Rahmen einer Routinekontrolle in einer Charge Salmonellen nachgewiesen. Die betroffene Ware wurde bereits aus dem...

R├╝ckruf: Falsches MHD – Hersteller ruft „Frische Schinkenzwiebelmettwurst“ via Penny zur├╝ck

Die Lichtenberger Fleisch- und Wurstwaren GmbH informiert ├╝ber ein falsches Mindesthaltbarkeitsdatum auf dem Artikel „Frische Schinkenzwiebelmettwurst“ in der 175 g Packung. Betroffen ist die Charge/Losnummer 0303CA19 Wie das Unternehmen mitteilt, wurde der Artikel versehentlich mit dem MHD 31.06.2019 ausgezeichnet....

R├╝ckruf: E.Coli ÔÇô Hersteller LINCET ruft Chaource K├Ąse zur├╝ck

Aufgrund einer m├Âglichen Kontamination mit Shigatoxin bildenenden (STEC) Escherichia coli ruft der Hersteller ÔÇ×LINCETÔÇť Chaource K├Ąse der Handelsmarken Tradition Emotion, Cremier, Tradition zur├╝ck. Der K├Ąse wurde auch in Deutschland als Selbstbedienungsware und im Thekeverkauf angeboten. Achtung:┬áDer betroffene K├Ąse wurde...

R├╝ckruf: E.Coli – Hersteller ruft europaweit Saint Marcellin und Saint F├ęlicien K├Ąse zur├╝ck

Aufgrund einer m├Âglichen Kontamination mit Escherichia coli O26 : H11 ruft der Hersteller ÔÇ×Soci├ęt├ę Fromag├Ęre ALPINEÔÇť Saint Marcellin und Saint F├ęlicien K├Ąse der Handelsmarke Xavier David, Tradition du Bon Fromage, Alpine zur├╝ck. Der K├Ąse wurde auch nach Deutschland geliefert....

Waiblingen / Backnang: Polizei warnt vor Vergiftungsgefahr durch Maigl├Âckchen in B├Ąrlauch

UPDATE vom 29.04.2019 Entgegen der ersten Meldungen wurde der B├Ąrlauch, dem m├Âglicherweise die ├Ąhnlich aussehenden giftigen Pflanzen beigemischt waren, nicht auf dem Backnanger Wochenmarkt, sondern auf dem Waiblinger Wochenmarkt sowie einem Backnanger Hofladen verkauft. Das Polizeipr├Ąsidium Aalen hat eine...