Produktwarnungen möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.


Bundesoberbehörde verlegt niederländische Gemeinden nach Deutschland

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin verlegt niederländische Gemeinden nach Deutschland

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (kurz BAuA) hat im Rahmen einer Veröffentlichung eines Produktrückrufes einige niederländische Gemeinden mal schnell auf deutschen Boden verlegt. Von der Grenzverschiebung betroffen sind der Meldung zufolge Haarlem, Heemstede und Silvolde.

Die BAuA ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales mit Sitz in Dortmund sowie weiteren Standorten. Eben diese Behörde zeigt sich für Arbeitssicherheit, der Gesundheitssituation und den Arbeitsbedingungen und Gefährdungen für die Gesundheit in Unternehmen verantwortlich. Es bleibt zu hoffen, dass hierbei nicht auch so Manches verwechselt wird.

Ein Fauxpas, der einer Bundesbehörde eigentlich nicht unterlaufen sollte.

Ob die Niederlande von der aktuellen Grenzverschiebung schon Kenntnis erlangt, oder bereits auf diplomatischem Weg reagiert haben ist uns derzeit nicht bekannt. Möglicherweise läuft bereits ein Rückruf 🙂

Bilder: Screenshot Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin vom 22.11.2019