Rückruf: Erhöhter Nickelgehalt – Premier Products ruft Intenze Tätowierfarben zurück

Die Premier Products GmbH informiert über den Rückruf von Intenze Tätowierfarben der Farben „Dark Brown“ und „Terra di Siena“. Grund für den Rückruf ist ein erhöhter Nickelgehalt in den betroffenen Chargen der Tätowierfarben.

Studios, die diese Farben zum Tätowieren benutzen, werden aufgefordert diese nicht weiter zu verwenden!

Dadurch, dass bei einer Tätowierung der Farbstoff direkten Kontakt zur Haut hat, ist das Allergene Potential sehr hoch.

Schon gewußt, daß in der medizinischen Fachliteratur über Fälle berichtet wurde, bei denen in schwarzen Tattoo-Arealen Hautkrebs diagnostiziert wurde und in den benachbarten Lymphknoten sowohl schwarze Tattoopigmente als auch Melanommetastasen nachgewiesen worden waren?

Hintergrundinformationen zu Tattoos >

achtungBetroffene Artikel


Produkt: Tätowierfarbe
Marke: INTENZE
Farbe: Terra di Siena
Verpackungseinheit: Flasche (29 ml)
Haltbarkeit: 01.2021
Los-Kennzeichnung: LOT: SS227
Hersteller (Inverkehrbringer): Premier Products GmbH


Produkt: Tätowierfarbe
Marke: INTENZE
Farbe: Dark Brown
Verpackungseinheit: Flasche (29 ml)
Haltbarkeit: 09.2022
Los-Kennzeichnung: LOT: SS261
Hersteller (Inverkehrbringer): Premier Products GmbH

Weiterer Rückruf der Premier Products GmbH >

Kundeninformation 1 > Kundeninformation 2 >

Produktabbildungen: Premier Products GmbH

Infobox Nickel

Nickel ist mit der Nickeldermatitis der häufigste Auslöser für Kontaktallergien: in Deutschland sind schätzungsweise 1,9 bis 4,5 Millionen Menschen gegen Nickel sensibilisiert. Deswegen werden Metalle und Legierungen, die mit der Haut in Kontakt kommen, zunehmend seltener vernickelt. Etwa 10 % aller Kinder sind gegenüber Nickel sensibilisiert. Bei erneutem Kontakt mit dem Allergen können diese mit einer Kontaktallergie reagieren.

Die Verwendung von Nickel in Bedarfsgegenständen (wie Armbanduhren, Spielzeug, Geräten zur Lebensmittelverarbeitung usw.) ist in der Europäischen Union per Verordnung limitiert.[39] Diese ist in Deutschland durch die Bedarfsgegenständeverordnung umgesetzt, in welcher Grenzwerte zur Freisetzung festgelegt sind. Quelle: wikipedia

 

Verbraucherinformation
Hersteller, Händler oder Verkäufer des/der betroffenen Produkte informiert Endkunden, aber unserer Meinung nach nicht ausreichend. So ist nicht gewährleistet, dass möglichst viele Endverbraucher diese Information auch erhalten

 

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen

Produktrückrufe als App für Android und iOS – Neu PWA

App für iPhone google-play-badge

Das könnte Dich auch interessieren …