Rapex-Meldung: Warnung vor Kletterhelmen von Xinda

Das europ├Ąische Schnellwarnsystem RAPEX┬áwarnt vor Kletterhelmen von Xinda. Der Meldung zufolge ist die vertikale Sto├čd├Ąmpfung zu gering. Bei einem Aufprall auf den Helm, z.B. durch Steinschlag, kann die auftreffende Energie nicht ausreichend absorbiert werden. Es kann zu Gehirnersch├╝tterungen bis hin zum Bewusstseinsverlust oder Koma kommen.

Au├čerdem ist die Stabilit├Ąt des Materials unzureichend. Aufprallende Steine k├Ânnten den Helm durchschlagen und zu schweren Kopfverletzungen f├╝hren.

Die betroffenen Helme wurden online (insbesondere ├╝ber Amazon) verkauft.

Sicherheit geht vor!
Unsere Bitte, sparen Sie nicht an der Ausr├╝stung. Diese soll im Falle eines Falles ihr Leben sch├╝tzen! In Fachgesch├Ąften wird nicht nur umfangreich beraten, sondern auch eine den Anforderungen entsprechende Ausr├╝stung empfohlen

 

achtung├ťbersicht der RAPEX-Meldung
Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europ├Ąischen Kommission┬áinformiert:

Bild(er): RAPEX – ┬ę Europ├Ąische Gemeinschaften, 1995- 2019 – Bilder anklicken f├╝r Detailansicht


Rapex Wochenmeldung: 3 / 2019
Rapex Nummer: A12/0072/19 und A12/0073/19 
meldender Mitgliedsstaat: Deutschland
Kategorie: Hobby und Sportausr├╝stung
Produkt: Kletterhelm
Marke: Xinda
Modell: NT9907 und XD-Q9664
Artikelnummer: unbekannt
Lot- oder Chargennummer: unbekannt
Barcode / EAN / GTIN: unbekannt
Beschreibung: Kletterhelm / Bergsteigerhelm – Das Produkt wurde online (insbesondere ├╝ber Amazon) verkauft.
Herkunftsland: China
Produktrisiko: Die vertikale Sto├čd├Ąmpfung ist zu gering. Bei einem Aufprall auf den Helm, z.B. durch Steinschlag, kann die auftreffende Energie nicht ausreichend absorbiert werden. Es kann zu Gehirnersch├╝tterungen bis hin zum Bewusstseinsverlust oder Koma kommen. Au├čerdem ist die Stabilit├Ąt des Materials unzureichend. Aufprallende Steine k├Ânnten den Helm durchschlagen und zu schweren Kopfverletzungen f├╝hren.
Risikoeinstufung: Schwerwiegend
Weiteres: Produkt entspricht nicht den Anforderungen der Richtlinie ├╝ber pers├Ânliche Schutzausr├╝stung (seit 21.04.2014 aufgehoben durch die Verordnung ├╝ber pers├Ânliche Schutzausr├╝stung) und der entsprechenden Europ├Ąischen Norm EN 12492
Ma├čnahmen: Von den Beh├Ârden angeordnete Ma├čnahmen (an: Sonstige): Verbot des Inverkehrbringens des Produkts und aller begleitenden Ma├čnahmen

W├Âchentliche ├ťbersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache ver├Âffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, ┬ę Europ├Ąische Union, 2005 ÔÇô 2019

Die in dieser w├Âchentlichen ├ťbersicht ver├Âffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gem├Ą╬▓ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie ├╝ber allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat f├╝r die Informationen verantwortlich. Die Kommission ├╝bernimmt keine Verantwortung f├╝r die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche ├ťbersetzung dieser Meldung: ┬ęproduktwarnung.eu / 2019

Die Verantwortung f├╝r die ├ťbersetzung obliegt produktwarnung.eu
Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments!

 

Verbraucherinformation
Hersteller, H├Ąndler oder Verk├Ąufer des/der betroffenen┬áProdukte informiert Endkunden unserer Meinung nach nicht umfangreich und┬ávorbehaltlos. So ist nicht gew├Ąhrleistet, dass m├Âglichst viele Endverbraucher diese Information auch erhalten

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktr├╝ckrufen und Verbraucherwarnungen┬áals┬ákostenloser Download┬á

App f├╝r iPhone google-play-badge

 


weitere Artikel zum Thema...