Rückruf: Insektizid Chlorpyrifos in Basmati Reis der Marke „Scheherazade“

Einer Meldung über das europäische Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel (RASFF) wurde in Basmati Reis der Marke SCHEHERAZADE nachweislich ein Rückstand des Schädlingsbekämpfungsmittels Chlorpyrifos festgestellt.

Zumindest über den Onlinehandel war der Reis auch hierzulande erhältlich

achtungBetroffener Artikel


Produkt: Basmati Reis
Marke: SCHEHERAZADE
Gebinde: 1kg und 5 kg
Lotnummern: 19.12.2019 / 20.12.2019 / 03.01.2020 / 04.01.2020 / 17.01.2020 / 18.01.2020

RASFF Meldung >

In Belgien hat die TURK FOOD IMPEX BVBA bereits in Abstimmung mit der dortigen Lebensmittelüberwachungsbehörde (AFSCA) beschlossen, dieses Produkt aus dem Verkauf zu nehmen und Verbraucher zu warnen. 

Infobox Chlorpyrifos

ACHTUNG!

Vergiftungserscheinungen: Es treten unter anderem Koliken, Übelkeit, Durchfälle und Erbrechen, Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, unscharfes Sehen (Akkommodationsstörungen), zusammengezogene und nichtreagierende Pupillen (Miosis), Bradykardie, Blutdruckabfall bis hin zu Krämpfen und Atemstillstand auf. Chlorpyrifos ist mit O,O,O,O-Tetraethyl-dithiopyrophosphat (Sulfotep) verunreinigt, was als toxikologisch bedenklich gilt. Der Höchstgehalt an Sulfotep wurde von der EU auf 3 g/kg Chlorpyrifos festgelegt.

Bei Kindern, die im Mutterleib subtoxischen Dosen Chlorpyrifos ausgesetzt waren, wurden morphologische Veränderungen des Großhirns, unter anderem von geschlechtstypischen Merkmalen, sowie Beeinträchtigungen der geistigen Leistungsfähigkeit festgestellt.

 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

App für iPhone google-play-badge

weitere Artikel zum Thema: