Rückruf: Behörde warnt vor hohen Mineralölrückständen in Waffeln von Verduijn’s


Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

Die belgische Lebensmittelbehörde warnt vor hohen Mineralölrückstanden in verschiedenen Waffeln der Marke VERDUIJN’S. Hintergrund ist eine europäische Warnung im Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel (Rapid Alert System for Food and Feed, RASFF) derzufolge sehr hohe Mineralölrückstände (MOSH >1000 and MOAH bis zu 190 mg/kg – ppm) gefunden wurden. Betroffen ist neben den Niederlanden, Belgien und Frankreich auch Deutschland.

 

achtungBetroffene Artikel



Produkte: Bisquits / Waffeln
Marke/Hersteller: Verduijn’s fine biscuits
Geschmacksrichtungen:  Pesto, Cheddar, Tomaten-Basilikum, Käse, Paprika und Honig-Senf
Mindesthaltbarkeit: alle  bis 10.12.2017
Verpackung/Karton: Plastikbeutel
Gewicht: 75 g

RASFF Meldung >

Abbildungen weichen möglicherweise ab


Die belgische Behörde warnt nun Verbraucher dringend vor dem Verzehr der Waffelprodukte. Bei Anzeichen einer Vergiftung sollte umgehend ein Arzt konsultiert werden

In Belgien wurden die betroffenen Produkte inzwischen aus dem Verkauf genommen.

Aromatische Mineralöle (MOAH) stehen laut der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) unter Verdacht, krebserregend und erbgutverändernd zu sein; die sogenannten gesättigten Mineralöle (MOSH) reichern sich in den Körperorganen an und können diese schädigen. (foodwatch)

Bilder: l’AFSCA – Agence Fédérale pour la Sécurité de la Chaîne Alimentaire


Unsere App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.