R├╝ckruf: Tropanalkaloide – Divinus ruft „ABY Bio-Sch├Ânheit Goldhirsenkeimlingsmehl“ zur├╝ck

Da viele Verbraucher die in Grenzn├Ąhe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

Die Divinus GmbH, Waidhofen/Ybbs, informiert ├╝ber eine Ma├čnahme des vorbeugenden Verbraucherschutzes zum Artikel „ABY Bio-Sch├Ânheit Goldhirsenkeimlingsmehl“, nachdem im Zuge einer Routineanalyse erh├Âhte Werte an Tropanalkaloiden festgestellt wurden.

M├Âglicherweise war das Produkt auch in Deutschland erh├Ąltlich!

lmm

achtungBetroffener Artikel


Produkt: ABY Bio-Sch├Ânheit
Inhalt: 250 g
EAN: 5999082306344
Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.10.2016


Einer Unternehmensmitteilung zufolge ist das Produkt nicht zum Verzehr geeignet, da im Zuge einer Routineanalyse erh├Âhte Werte an Tropanalkaloiden festgestellt wurden. Diese k├Ânnten etwa bei Vorschulkindern zu Erh├Âhungen der Herzfrequenz, Anregung des zentralen Nervensystems, Benommenheit, ├ťbelkeit oder Kopfschmerzen f├╝hren.

Die Ware wurde bereits aus dem Verkauf genommen und kann nicht mehr in Umlauf gelangen.

Verbraucher k├Ânnen vorhandene Packungen in den jeweiligen Verkaufsstellen retournieren, der Kaufpreis wird auch ohne┬áKassenbon Erstattet.

Verbraucherfragen & Hotline

Konsumentenhotline: 07442 20500 43
Email: kundenservice@divinus.at 

[ig_notice style=“error“]TAÔÇÖs sind nat├╝rlich vorkommende Inhaltsstoffe bestimmter Pflanzen wie etwa dem Bilsenkraut, Stechapfel oder der┬áTollkirsche. Mehr als 200 verschiedene Tropanalkaloide wurden nach Angaben des Bundesinstituts f├╝r Risikobewertung (BfR) bislang identifiziert, deren Langzeitwirkungen noch lang nicht erforscht sind.

TA haltige Pflanzen gedeihen gut auf n├Ąhrstoffreichen┬áB├Âden. In der┬áBio-Landwirtschaft wird dieser Beiwuchs nicht einfach mit Pestiziden oder Herbiziden weggespritzt. Dadurch gelangen bei der Ernte immer wieder Samenk├Ârner von Bilsenkraut oder Stechapfel in das Erntegut und sorgen so f├╝r teils mehr oder weniger belastete Getreideprodukte.

F├╝r die Risikobewertung hat die europ├Ąische Beh├Ârde f├╝r Lebensmittelsicherheit (EFSA) eine akute Referenzdosis (ARfD) als gesundheitsbezogenen Richtwert in H├Âhe von 0,016 ┬Ág/kg K├Ârpergewicht (KG), bezogen auf die Summe von (-)-Hyoscyamin und (-)-Scopolamin abgeleitet


infoHohe Tropanalkaloidgehalte in Getreideprodukten
Stellungnahme Nr. 035/2014 des BfR vom 13. November 2013[/ig_notice]

 

Rückgabe? Ja |  Rückerstattung? Ja |  Kassenbon notwendig? Nein

 


weitere Artikel zum Thema...