Rückruf: Build-A-Bear ruft Traumfänger Drachen zurück

BuildABearDas Unternehmen Build-A-Bear ruft in Zusammenarbeit mit der US Verbraucherschutzbehörde CPSC in den USA und Kanada rund 35000 sogenannte “Starbrights Dragon” zurück. Der Meldung zufolge könnten Kleinkinder aufgrund einer zu schwachen Naht an das Füllmaterial gelangen. Die Fasern könnten eingeatmet oder verschluckt werden, wodurch schlimmstenfalls Erstickungsgefahr für Kleinkinder besteht.

Auch in Deutschland war der knapp 40cm große Drache mit den leuchtenden Hörnern unter der Bezeichnung “Traumfänger Drachen” zum Preis von 29,99 € erhältlich, wurde aber zwischenzeitlich aus dem Sortiment genommen. 

Build-A-Bear  bittet, vorhandene Drachen sofort aus der Reichweite von Kleinkindern zu entfernen und in eine der Verkaufsstellen zurückzubringen

Bilder: U.S. Consumer Product Safety Commission

 

[ig_icon icon=”genericon-notice” size=”large”] Betroffener Artikel


Produkt: Traumfänger Drachen (Starbrights Dragon)
Rückruf durch: Build-A-Bear
Grund der Warnung: Erstickungsgefahr
Verkaufszeitraum: April bis August 2015
Artikelnummer: 022091
SKU: 022091/122091
Lot- oder Chargennummer: BuildABearTrackingLabel2…9333 oder …9334 für USA
…9337 oder …9459 für Canada
Hergestellt in: China
Weiteres: Preis: 29,99 €
Größe: 39cm
Fellfarbe: Blau
Augenfarbe: Orange
Quelle: Behördenmeldung Unternehmensmeldung 

 

Rückgabe? Ja |  Rückerstattung? Ja |  Kassenbon notwendig? Nein

 

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. teddyfan sagt:

    Ich würde sagen Drachen schnappen und alle Nähte nochmal selbst nachnähen sorgfältigst natürlich dann ist der Drache wieder knuddelfit. Ich glaub kaum das die Kinder den rausrücken nichtmal ich rücke meine Kuschel raus wenn ich nicht will. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.