Markiert: Fipronil-Skandal

Update: Fipronil in Eiern aus den Niederlanden – weiterer Stempelcode betroffen

Update 17.06.18 – Betroffen sind nun auch circa 75.000 Eier mit dem Stempelaufdruck 1-NL- 4050502. Diese Eier wurden von Nordrhein-Westfalen aus ├╝ber unterschiedliche Handelsketten sowohl in Nordrhein-Westfalen als auch in Baden-W├╝rttemberg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Saarland vermarktet.   Betroffen sind...

R├╝cknahme: Fipronil belastete Eier in Feinkostsalaten von MAYO Feinkost GmbH

Die Neue MAYO Feinkost GmbH informiert ├╝ber die R├╝cknahme nachfolgend aufgef├╝hrter Produkte, da bei der Herstellung mit Fipronil belastete Eier verwendet worden sind Betroffener Artikel Porreesalat Toscana – MHD 20.08.2017 Oma’s Pellkartoffelsalat – MHD 16.08.217 Gosch Sonntagsfr├╝hst├╝ck – MHD...

Der Eierskandal – Beh├Ârdenversagen und europ├Ąische Blockaden

Nach derzeitigem Kenntnisstand gelangte das verbotene Fipronil ├╝ber ein kontaminiertes Reinigungsmittel aus den Niederlanden in die Betriebe. Das Insektizid war nach bisherigem Kenntnisstand dem Reinigungsmittel Dega-16 (ein zugelassenes Pr├Ąparat aus Eukalyptus├Âl, Menthol und anderen ├Ątherischen ├ľlen) unerlaubt beigemischt worden...

UPDATE 30.08.17 – Fipronil in Eiern – schon wieder drei neue Stempelcodes

UPDATE 30.08.2017 – 13:30 Uhr Es wurden Stempelcodes aktualisiert. Durchgestrichene Nummern gelten als „sauber“ Heute wurden erneut drei Stempelcodes eines Betriebes (Sch├Ântaler Frischei)┬áin Baden-W├╝rttemberg ver├Âffentlicht. Das betroffene Unternehmen informierte bereits mit Schreiben vom 18.08.2017, warum die Ver├Âffentlichung der Stempelcodes...