R├╝ckruf: Chlorat – Hersteller ruft tiefgek├╝hltes Pangasiusfilet ├╝ber verschiedene Handelsketten zur├╝ck

Die Seafood Connection informiert ├╝ber den R├╝ckruf des Tiefk├╝hlproduktes „Pangasiusfilet mit zugesetztem Wasser, tiefgefroren“ mit der Handelsbezeichnung „Sealight“ im 800 Gramm-Beutel (Nettogewicht).

Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Kontrolle ein erh├Âhter Gehalt an Chlorat nachgewiesen. Eine gesundheitliche Beeintr├Ąchtigung kann nicht mit abschlie├čender Sicherheit ausgeschlossen werden.

Der Artikel wurde regional vorwiegend bei REWE, Nah & Gut und Firma Engert, Amberg angeboten. Die betroffenen Unternehmen haben umgehend aus Gr├╝nden des vorbeugenden Verbraucherschutzes die Ware aus dem Verkauf genommen.

achtungBetroffener Artikel


Tiefk├╝hlprodukt: Pangasiusfilet mit zugesetztem Wasser
Handelsbezeichnung: Sealight
Inhalt: 800 Gramm-Beutel (Nettogewicht)
Mindesthaltbarkeitsdaten: 03.06.2020
Chargennummer VN530VI423 SC-HL-18106

Betroffen ist ausschlie├člich Ware mit dem auf der Verpackungsr├╝ckseite aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdaten 03.06.2020 und der Chargennummer VN530VI423 SC-HL-18106.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Artikel sind nicht betroffen.

Kundenservice
Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Kundenservice unter der Hotline 09621/37230 erreichbar von 8 bis 18 Uhr oder per Mail-Kontakt.

Kundeninformation >

 

Produktabbildung: Seafood Connection

Information zu Chlorat

Chlorat kann sich bei bestimmten Personen auf die Funktion der Schilddr├╝se auswirken.
Die Europ├Ąische Beh├Ârde f├╝r Lebensmittelsicherheit ÔÇô EFSA gibt dazu Informationen. Eine l├Ąngerfristige Exposition gegen├╝ber Chlorat in Lebensmitteln, insbesondere im Trinkwasser, ist potenziell bedenklich f├╝r die Gesundheit von Kindern, vor allem jenen mit leichtem oder moderatem Jodmangel. Eine hohe Chlorat-Aufnahme an einem einzigen Tag k├Ânnte f├╝r den Menschen giftig sein und kann die F├Ąhigkeit des Blutes, Sauerstoff aufzunehmen, einschr├Ąnken und zu Nierenversagen f├╝hren. Die EFSA hat daher auch eine sichere H├Âchstmenge f├╝r eine Tagesaufnahme von Chlorat (die sogenannte ÔÇ×akute ReferenzdosisÔÇť) von 36 ┬Ág/kg KG/Tag empfohlen. Die h├Âchsten Sch├Ątzungen der akuten Exposition lagen f├╝r alle Altersgruppen unter dieser sicheren Aufnahmemenge.

Verbraucherinformation
Hersteller, H├Ąndler oder Verk├Ąufer des/der betroffenen┬áProdukte informiert Endkunden, aber unserer Meinung nach nicht ausreichend. So ist nicht gew├Ąhrleistet, dass m├Âglichst viele Endverbraucher diese Information auch erhalten

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktr├╝ckrufen

Produktr├╝ckrufe als App f├╝r Android und iOS ÔÇô┬áNeu┬áPWA

App f├╝r iPhone google-play-badge

weitere Artikel zum Thema...