R├╝ckruf: Vergiftungsgefahr ÔÇô GESUND & LEBEN ruft ÔÇ×Bio-bittere AprikosenkerneÔÇť zur├╝ck

Das Unternehmen GESUND & LEBEN mit Sitz in Stockach informiert erneut ├╝ber den R├╝ckruf des Produktes ÔÇ×Bio-bittere AprikosenkerneÔÇť.┬á

In den Aprikosenkernen wurden demnach erh├Âhte Gehalte an Cyanwasserstoff (Blaus├Ąure) festgestellt. Eine Gesundheitsgef├Ąhrdung kann beim Konsum dieser Aprikosenkerne nicht ausgeschlossen werden.

Blaus├Ąure ist┬áein nat├╝rliches Toxin in bitteren Aprikosenkernen. Die Freisetzung des Toxins findet z.B.┬ábeim Kauen der bitteren Aprikosenkerne statt.

achtungBetroffene Artikel


BIO Bittere Aprikosenkerne

Artikelnummer: 37.718
Inhalt: 75g
Charge: 17.484 und 23.682
MHD: 31.12.2020 und 31.03.2021

Artikelnummer: 37.718
Inhalt: 200g
Charge: 17.484 und 23.682
MHD: 31.12.2020 und 31.03.2021

Artikelnummer: 37.718
Inhalt: 500g
Charge: 17.484 und 23.682
MHD: 31.12.2020 und 31.03.2021

Betroffen ist nach Unternehmensangaben ausschlie├člich die Ware mit dem Etikettenhinweis auf der Packungsr├╝ckseite „zur Herstellung von Persipan, Marzipan“

Endverbraucher k├Ânnen betroffene Packungen in den jeweiligen Verkaufsstellen zur├╝ckgeben, der Kaufpreis wird erstattet.┬á

Kundeninformation >

 

Infobox Amygdalin / Blaus├Ąure

Bittere Aprikosenkerne, Apfelkerne, Bittermandeln und Samen von anderen Steinfr├╝chten enthalten Amygdalin in hohen Konzentrationen. Nach der Einnahme von amygdalinhaltigen Lebensmitteln oder Zubereitungen besteht die Gefahr der t├Âdlichen Vergiftung durch Blaus├Ąure. T├Âdliche Vergiftungsf├Ąlle durch Aprikosenkerne sind in der toxikologischen Literatur gut belegt.[17] In Regionen, in denen der Verzehr von Aprikosenkernzubereitungen ├╝blich ist, wird durch die Zubereitungstechnik der Amygdalingehalt gesenkt. Werden diese Zubereitungstechniken nicht genau eingehalten, kann es zu t├Âdlichen Vergiftungsf├Ąllen kommen. In der toxikologischen Literatur werden Vergiftungsf├Ąlle auch konkret f├╝r die Therapie mit Amygdalin beschrieben.

Amygdalin verursacht Kopfschmerzen, Schwindel, ├ťbelkeit und Erbrechen, bei hohem Spiegel (> 3 ╬╝g/ml) besteht Lebensgefahr.[10] Falls es mit Lebensmitteln mit hohem Betaglukosidasegehalt, beispielsweise Aprikosenkernen, eingenommen wird, wird das Risiko einer Toxizit├Ąt erh├Âht. Dies wird durch die Einnahme von Pr├Ąparaten oder Lebensmitteln mit hohem Vitamin-C-Gehalt zus├Ątzlich gesteigert.
Quelle: wikipedia.de https://de.wikipedia.org/wiki/Amygdalin

Verbraucherinformation
Hersteller, H├Ąndler oder Verk├Ąufer des/der betroffenen┬áProdukte informiert Endkunden, aber unserer Meinung nach nicht ausreichend. So ist nicht gew├Ąhrleistet, dass m├Âglichst viele Endverbraucher diese Information auch erhalten

 

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktr├╝ckrufen

Produktr├╝ckrufe als App f├╝r Android und iOS ÔÇô┬áNeu┬áPWA

App f├╝r iPhone google-play-badge

weitere Artikel zum Thema...