R├╝ckruf und ├Âffentliche Warnung: Krankheitserregende Keime in Seifenblasen-Spielzeug

Im Spielzeug ┬źSeifenblasenschwert┬╗ wurde eine mikrobiologische Kontamination mit dem krankheitserregenden Keim Pseudomonas aeruginosa festgestellt. Eine Gesundheitsgef├Ąhrdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Schweizer Bundesamt f├╝r Lebensmittelsicherheit und Veterin├Ąrwesen BLV empfiehlt, das betroffene Spielzeug nicht zu verwenden.┬á

Die zust├Ąndige Beh├Ârde in Deutschland (Landesamt f├╝r Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen – LANUV)┬áhat das Schweizer BLV ├╝ber die Kontamination des Spielzeugs Seifenblasenschwert mit dem krankheitserregenden Keim Pseudomonas aeruginosa informiert.

Die Artikel wurden auch in Deutschland verkauft!

achtungBetroffener Artikel


Artikel: Seifenblasenschwert
Artikelnummer: 20026
EAN-code: 4038732200265
F├╝llmenge: 120 ml
Inverkehrbringer: G&M GmbH, Messingweg 8, 48308 Senden

Eltern sollten vorhandene┬áSeifenblasenschwerter aus Sicherheitsgr├╝nden umgehend aus der Reichweite von Kindern entfernen.┬áDer Artikel wurde aus dem Sortiment┬ágenommen, bereits gekaufte Artikel k├Ânnen in den jeweiligen Verkaufsstellen zur├╝ckgegeben werden,┬áder Kaufpreis wird erstattet!

Pseudomonas aeruginosa

Infektionen mit dem Erreger Pseudomonas aeruginosa k├Ânnen insbesondere bei Personen mit geschw├Ąchtem Immunsystem unter anderem zu Erkrankungen wie Pneumonien, Ohrenentz├╝ndungen, Infektionen am Auge oder Hautinfektionen f├╝hren.

Eltern, deren Kind in Ber├╝hrung mit dem betroffenen Spielzeug kam, sollten einen Kinderarzt aufsuchen, wenn das Kind gesundheitliche Beschwerden zeigt.

Quelle und Produktabbildung:┬áBundesamt f├╝r Lebensmittelsicherheit und Veterin├Ąrwesen┬á


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktr├╝ckrufen und Verbraucherwarnungen┬áals┬ákostenloser Download┬á

App f├╝r iPhone google-play-badge

 


weitere Artikel zum Thema...