Rückruf und öffentliche Warnung: Krankheitserregende Keime in Seifenblasen-Spielzeug

Im Spielzeug «Seifenblasenschwert» wurde eine mikrobiologische Kontamination mit dem krankheitserregenden Keim Pseudomonas aeruginosa festgestellt. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV empfiehlt, das betroffene Spielzeug nicht zu verwenden. 

Die zuständige Behörde in Deutschland (Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen – LANUV) hat das Schweizer BLV über die Kontamination des Spielzeugs Seifenblasenschwert mit dem krankheitserregenden Keim Pseudomonas aeruginosa informiert.

Die Artikel wurden auch in Deutschland verkauft!

achtungBetroffener Artikel


Artikel: Seifenblasenschwert
Artikelnummer: 20026
EAN-code: 4038732200265
Füllmenge: 120 ml
Inverkehrbringer: G&M GmbH, Messingweg 8, 48308 Senden

Eltern sollten vorhandene Seifenblasenschwerter aus Sicherheitsgründen umgehend aus der Reichweite von Kindern entfernen. Der Artikel wurde aus dem Sortiment genommen, bereits gekaufte Artikel können in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet!

Pseudomonas aeruginosa

Infektionen mit dem Erreger Pseudomonas aeruginosa können insbesondere bei Personen mit geschwächtem Immunsystem unter anderem zu Erkrankungen wie Pneumonien, Ohrenentzündungen, Infektionen am Auge oder Hautinfektionen führen.

Eltern, deren Kind in Berührung mit dem betroffenen Spielzeug kam, sollten einen Kinderarzt aufsuchen, wenn das Kind gesundheitliche Beschwerden zeigt.

Quelle und Produktabbildung: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

App für iPhone google-play-badge

 

weitere Artikel zum Thema: