Rückruf: AL-KO Fahrzeugtechnik ruft Kupplungskugel K50 zurück

Aus Gründen der Sicherheit ruft AL-KO Fahrzeugtechnik die Kupplungskugel K50 zurück

Bei einer Qualitätsprüfung haben wir ein potentielles Produktrisiko an oben genannter Kupplungskugel festgestellt. Es besteht die Gefahr einer Zugtrennung durch einen Bruch der Kupplungskugel, wenn diese für einen D-Wert höher als 17,2 eingesetzt wird.

Diese Abwicklung gilt für folgende Länder: Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, United Kingdom. 

achtungBetroffener Artikel


Produktinformationen:

  • Zurückgerufen durch: AL-KO Fahrzeugtechnik
  • Produktart: Kupplungskugel K50
  • Marke: AL-KO
  • AL-KO-Artikelnummer: 1 275 100
  • Vertriebszeitraum: ab 2007
  • Grund für den Rückruf: Bruchrisiko an der Kupplungskugel
  • Risiko: Gefahr der Zugtrennung

Aufgrund dieser Feststellungen und zur Vermeidung jeglichen Unfall-Risikos wurden umgehend folgende präventive Maßnahmen eingeleitet:

  • Vertrieb des Produktes wurde eingestellt.
  • Alle im Einsatz befindlichen Produkte werden zurückgerufen.
     

Konkret bedeutet das: Personenkraftwagen bis 3,5 Tonnen zul. Gesamtmasse sind generell nicht betroffen. Bei Fahrzeugen mit einer zul. Gesamtmasse größer als 3,5 Tonnen muss der D-Wert nach folgender Formel berechnet werden:                   

          D: erforderlicher D-Wert in Kilonewton (kN)
          T: technisch zulässige Gesamtmasse des Zugfahrzeuges in Tonnen (t)
          R: technisch zulässige Gesamtmasse des Anhängers in Tonnen (t)
          g: Erdbeschleunigung (9,81 m/s²)

T und R sind den Fahrzeugpapieren des Zugfahrzeuges mit der Kupplungskugel K50 zu entnehmen. (Zulassungsbescheinigung Teil 1 / Fahrzeugschein).

Sollte der sich daraus ergebende Wert Derf größer als 17,2 sein, muss die Kupplungskugel abgebaut werden.

Hinweise an Zwischenhändler

  • sofort den Verkauf und / oder die Montage dieses Produktes einzustellen und mit uns Kontakt aufzunehmen, um eventuelle Lagerbestände zurückzunehmen.
  • Kontakte von Kunden, an welche das oben genannte Produkt verkauft wurde, an uns zu melden, damit wir diese direkt anschreiben können.
  • betroffene Kunden selbst anzuschreiben. Verwenden Sie dazu bitte folgendes Dokument 

 

Über die nachfolgend genannten Möglichkeiten können Sie mit AL-KO Fahrzeugtechnik in Kontakt treten: 

  • Telefonisch: 0800 25 56 000 (kostenlos in Deutschland)
  • per Mail an K50@alko-tech.com
  • Telefonnummern und E-Mail Adressen unserer europäischen AL-KO Niederlassungen laut Auflistung​
  • Speziell eingerichtete Internet-Seite auf Englisch

 

 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

App für iPhone google-play-badge

 

weitere Artikel zum Thema: