Rückruf: Erhöhte Bleiwerte – Bozita ruft Hundefutter zurück

Rückruf von Bozita Naturals Elch, Hundefutter Nass in 370g Tetra mit Haltbarkeitsdatum 22.05.2019 und 18.05.2019. Grund für den Rückruf der aufgeführten Produktionschargen sind erhöhte Bleiwerte im Futter. Der zugelassene Maximalgehalt in Alleinfuttermitteln für Hunde für Blei ist 5 mg/kg. Die gemessenen Werte an den beiden Produktionstagen sind 10.5 (+/- 3.2 Messvarianz) mg/kg.

achtungBetroffener Artikel


Produkt: Bozita Naturals Elch, Hundefutter Nass
Inhalt: 370g Tetra
Produktionstag 22.05.2017 / MHD 22.05.2019
Produktionstag 18.05.2017 / MHD 18.05.2019
Grund: erhöhter Bleigehalt

RASFF Meldung >

Wie das Unternehmen mitteilt, ist die Ursache derzeit noch nicht bekannt. „Wir rufen alle betroffenen Produkte zurück und untersuchen die Ursachen“, sagt Pernilla Kraft, Qualitätsmanagerin bei Bozita.

Unsere Lieferanten sind verpflichtet, sicherzustellen, dass das jeweils gesetzlich festgelegte Maximum in den Rohmaterialien nicht überschritten wird. Wir analysieren unsere Produkte auf regelmässiger Basis auf Bleigehalt.

Bozita bedauert diesen Vorfall und bittet Kunden, die das betroffene Produkt gekauft haben, dieses zu entsorgen und unseren Kundendienst für weitere Information und Unterstützung zu kontaktieren.

Kundenservice
Der Bozita Kundendienst kann per Telefon 040 – 734 307 91 oder per Email an info@bozita.com kontaktiert werden.

Bozita ist Teil von Doggy AB in Vårgårda, Schweden

Infobox Blei

Blei reichert sich selbst bei Aufnahme kleinster Mengen, die über einen längeren Zeitraum stetig eingenommen werden, im Körper an, da es z. B. in Knochen eingelagert und nur sehr langsam wieder ausgeschieden wird. Blei kann so eine chronische Vergiftung hervorrufen, die sich unter anderem in Müdigkeit, Abmagerung und Defekten der Blutbildung, des Nervensystems und der Muskulatur zeigt. Im Extremfall kann die Bleivergiftung zum Tod führen.

mehr bei wikipedia >

Produktabbildung: Bozita – Doggy AB Schweden

 

Blei in Hundefutter von Bosch >

 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

App für iPhone google-play-badge

 

weitere Artikel zum Thema:

1 Antwort

  1. Petra Becker sagt:

    Guten Tag, habe Probleme mit neurologischen Ausfällen bei meinen Katzen.
    Ist auch vom Tierarzt vermutet daß Futter toxisch sein kann. Andere Möglichkeiten sind ausgeschlossen. Laves will nur auf meine Kosten ( mehrere hundert Euro) testen.
    Leider kein Schutz für Tierbesitzer.
    Es ist traurig was hier vorgeht!!!!!
    L.G.
    P.B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.