Sicherheitshinweis: Mögliche Brandgefahr bei Wäschetrocknern der Marken Hotpoint und Indesit


Nachdem der Whirlpool-Konzern die Marken Hotpoint* und Indesit übernommen hat, wurde nach eingehenden Sicherheitsüberprüfungen festgestellt, dass mögliche Risiken bei zwei Wäschetrocknern – die zwischen April 2004 und September 2015 hergestellt wurden – bestehen.

indesitDem Unternehmen zufolge kann es in einigen seltenen Fällen vorkommen, dass überschüssige, zurückbleibende Flusen mit dem Heizelement in Kontakt kommen können. Dadurch besteht ein Brandrisiko

Whirlpool startet eine umfassende Kundeninformation verbunden mit einem klaren Maßnahmen-Plan, um die Produkte auf einen höheren Qualitäts- und Sicherheitsstandard zu bringen.

Dem Unternehmen zufolge können die Geräte weiterhin genutzt werden, sofern dies unter Aufsicht geschieht. Whirlpool weist nochmals darauf hin, wie wichtig die regelmäßige Pflege und Wartung der Geräte ist (wie in der Bedienungsanleitung dargestellt)

Verbraucher, die einen Wäschetrockner der oben genannten Marken besitzen können über die eingerichtete Internetseite überprüfen, ob ihr Gerät betroffen ist.

Besitzer der Marken Indesit, Hotpoint-Ariston deren Geräte noch nicht nachgebessert wurden, werden aufgefordert, Indesit zu kontaktieren. Indesit wird den Besuch eines Technikers organisieren, der den Wäschetrockner im Haus des Verbrauchers kostenlos nachbessert. 

 

Gerät überprüfen >>

 

*Die Inhaberschaft Whirlpools der im EMEA-Wirtschaftsraum verkauften Marke Hotpoint ist nicht mit der in Nord- und Südamerika verkauften Marke Hotpoint affiliiert.

Bild: Indesit / Whirlpool

Betroffener Artikel


Produkt: Wäschetrockner
Warnung durch: Whirlpool
Grund der Warnung: mögliche Brandgefahr
Marken: Hotpoint |  Indesit |  Creda
Herstellungszeitraum: April 2004 und September 2015
Weiteres:  
Quelle:  Unternehmensmeldung 

 

Rückgabe? Nachbesserung |  Kassenbon notwendig? Nein

 

Das könnte auch interessant sein...

6 Antworten

  1. Siegbert Schilke sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Wir besitzen einen Wäschetrockner der Firma Indesit, der durch ihre Korrekturkampagne
    betroffen war. Dieser Trockner wurde von einer Firma modifiziert. Wir haben nach dieser
    Modifizierung keine schriftliche Bestätigung erhalten, dass der Trockner wieder gefahrlos betrieben werden kann. Bitte lassen Sie uns diese Bestätigung schriftlich zukommen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Siegbert Schilke

  2. Hotte sagt:

    Hallo, auch wir haben nach der Seriennummerüberprüfung ein betroffendes Gerät. Was genau wird denn ausgetauscht bzw. erneuert ?

    • Redaktion sagt:

      Hallo Hotte, Ich vermute mal, dass eine zusätzliche Dichtung oder ähnliches eingebaut wird, um zu verhindern, dass Flusen an das Heizelement gelangen. Unterdessen bitte nur unter Aufsicht laufen lassen und nach jedem Trockenvorgang das Flusensieb reinigen

  3. Grimm sagt:

    Hallo, habe auch einen betroffenen Trockner und warte nach 5 Anläufen immernoch, dass sich mal jemand kümmert…
    Erst wurde ganz problemlos ein Termin ausgemacht , der wegen Fehlen des Ersatzteiles abgesagt wurde.
    Seit dem, was am 4.4.16 war, musste ich schon zig mal nachfragen und werde immer vertröstet.
    Was soll ich am besten machen?
    Warten bis es tatsächlich brennt:((((

    • Redaktion sagt:

      Hallo Herr Grimm,
      Haben Sie in ihrem Fall eine Art Ticketnummer oder ähnliches erhalten? Würde mich dann mal darum kümmern, wenn es ihnen recht ist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.