Anwendungs- und Verkaufsverbot f├╝r Codein Saft

Dies best├Ątigt das Bundesinstitut f├╝r Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)┬áin einem Feststellungsbescheid an die AbZ-Pharma GmbH┬á. F├╝r codeinhaltige Arzneimittel zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Husten ist aufgrund des Risikos einer Atemdepression ein europ├Ąisches Risikobewertungsverfahren durchgef├╝hrt worden. Unter anderem ist die Behandlung von Kindern unter 12 Jahren mit codeinhaltigen Arzneimitteln gegen Husten nicht mehr erlaubt.

Arzneimittel Warnung

Betroffen hiervon

Codeinsaft-CT 5 mg/5 ml
Zul.-Nr.: 6298867.00.00

Codeinsaft-CT 5 mg/5 ml, darf daher ab sofort nicht mehr in Verkehr gebracht oder abgegeben werden.

Auch sollte der Empfehlung zufolge Codein nicht bei stillenden M├╝ttern eingesetzt werden, da Codein durch die Muttermilch aufgenommen und weitergegeben werden kann

Hintergrund sind Berichte von schwerwiegenden Nebenwirkungen, wie Atemdepression bei Kindern und Jugendlichen. Au├čerdem k├Ânnten Kinder bzw. Jugendliche Patienten bei denen Vorerkrankungen der Atemwege bestehen, eventuell anf├Ąlliger f├╝r Codein-bedingte Atemdepressionen sein

[ig_button size=“medium“ color=“blue“ style=“normal“ link=“http://www.bfarm.de/SharedDocs/Downloads/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Risikoinformationen/RisikoBewVerf/a-f/codein-bescheid-20150929.pdf?__blob=publicationFile&v=2″ target=“_blank“]Feststellungsbescheid des BfArM >>[/ig_button]

[ig_button size=“medium“ color=“red“ style=“normal“ link=“http://www.cleankids.de/stichwort/codein“ target=“_blank“]Mehr zum Thema Codein bei CleanKids >>[/ig_button]

 


weitere Artikel zum Thema...