Autor: Redaktion

RĂĽckruf: Verbotener Farbstoff in Palmöl „ZOMI“ von „A.F.P.“

MHD: 31/12/2017  – Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung Die belgische Lebensmittelbehörde AFSCA informiert ĂĽber den RĂĽckruf von Palmöl. Betroffen hiervon sind Flaschen zu 75cl der Bezeichnung „ZOMI  d’huile de...

Rapex-Meldung: Erstickungsgefahr bei Schiebe-Spielzeug „Huhn“

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert in Wochenmeldung 45 ĂĽber Erstickungsgefahr durch verschluckbare Kleinteile bei untenstehendem Schiebe-Spielzeug. Demzufolge haben österreichische Behörden das Spielzeug aufgrund leicht lösbarer Kleinteile beanstandet. Solche Spielzeuge werden viel auf Krämermärkten angeboten.   [ig_icon icon=“genericon-notice“ size=“large“]Ăśbersicht der...

Action warnt vor möglicher Überhitzungsgefahr bei Laternenhaltern von „Eddy Toys“

Die Action Deutschland GmbH warnt aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes vor möglicher Überhitzungsgefahr bei dem Artikel „Laternenhalter“ der Marke „Eddy Toys“. Betroffen sind zwei EAN Nummern Das Produkt wurde seit Anfang September in Action-Filialen für 0,52 € verkauft .  Wenn...

RĂĽckruf: Nicht deklarierte Milchbestandteile in „MĂĽhlenhof Leberpasteten“ via Penny

MHD: 06.12.2015 – Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Firma OVO Vertriebs GmbH die Produkte „MĂĽhlenhof Leberpastete mit Schnittlauch“, 125g, EAN-Code: 23389809 und „MĂĽhlenhof Leberpastete classic“, 125g, EAN-Code: 23389793 zurĂĽck. Betroffen sind die Mindesthaltbarkeitsdaten 10.11.15 bis einschlieĂźlich 06.12.15...

RĂĽckruf: Verletzungsgefahr – Auchan ruft magnetische Angelspiele zurĂĽck

Die Supermarktkette Auchan ruft magnetische Angelspiele zurück. Einer Unternehmensmeldung zufolge wurde bei internen Qualitätskontrollen festgestellt, dass sich Kleinteile lösen können. Möglicherweise lösen sich die Magneten. Sollten diese von Kleinkindern verschluckt werden, besteht ganz erhebliche Gefahr von inneren Verletzungen.