Rückruf: Schadstoffe – Importeur ruft „Pastalöffel“ zurück

Bei einer amtlichen Analyse wurde beim Produkt „Pastalöffel“ von der Firma International Trade Service eine Grenzwertüberschreitung an primären aromatischen Aminen festgestellt.

Kundinnen und Kunden werden gebeten, betroffene Pastalöffel nicht mehr zu verwenden.

Die Pastalöffel wurden in der Schweiz über Radikal Filialen angeboten, sind aber auch über andere Handelswege unter anderem in Deutschland vertrieben worden

achtungBetroffener Artikel


Artikel: Pastalöffel
Verkaufszeitraum: 15.10.2018 – ca. 25.04.2019
Verkaufspreis: CHF 2.00

Betroffene Artikel können in den jeweiligen Einkaufsstätten zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Radikal Kundeninformation >

Abbildung: Radikal CH

Verbraucherinformation
Hersteller, Händler oder Verkäufer des/der betroffenen Produkte informiert Endkunden, aber unserer Meinung nach nicht ausreichend. So ist nicht gewährleistet, dass möglichst viele Endverbraucher diese Information auch erhalten

 

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen

Produktrückrufe als App für Android und iOS – Neu PWA

App für iPhone google-play-badge

Das könnte Dich auch interessieren …