Rückruf: Cronobacter – Schweizer Behörde warnt vor Bimbosan Babynahrung

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

In der Bimbosan Getreidebeikost „Bio-Hosana“ und „Bio-2“ im Nachfüllbeutel wurde eine mikrobiologische Belastung durch Cronobacter sakazakii festgestellt. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. Das Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV empfiehlt, die betroffenen Produkte nicht zu konsumieren.

Im Rahmen einer risikobasierten, amtlichen Kontrolle haben die kantonalen Lebensmittelvollzugsbehörden in der Getreidebeikost „Bio-Hosana“ und „Bio-2“ im Nachfüllbeutel eine mikrobiologische Belastung durch Cronobacter sakazakii festgestellt.

Cronobacter können bei Neugeborenen und Säuglingen bis 12 Monaten zu schwerwiegenden Infektionen wie Meningitis (Hirnhautentzündung) führen.

Die Produkte sind online möglicherweise auch in Deutschland erhältlich gewesen!

achtungBetroffener Artikel


Getreidebeikost „Bio-Hosana“ 3-Korn im Nachfüllbeutel 300 Gramm
Lotnummer: L19432S1
Mindesthaltbarkeitsdatum: 19.07.2021

Getreidebeikost „Bio-2“ Hafer und Dinkel im Nachfüllbeutel 300 Gramm
Lotnummer: L27057200201
Mindesthaltbarkeitsdatum: 13.10.2021

Verkauft in Apotheken, Drogerien, Coop und Webshops

Produktabbildung: Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV)

 

Hintergrund Cronobacter

ACHTUNG! Gesundheitsgefahr!

Cronobacter sakazakii (Syn.: Enterobacter sakazakii Farmer et al. 1980) ist eine Bakterienart der Familie Enterobacteriaceae und gehört zu den gram-negativen Bakterien. Cronobacter sakazakii ist stäbchenförmig und durch Geißeln beweglich. Ein charakteristisches Merkmal ist die gelbe Pigmentierung der Bakterienkulturen.

Cronobacter sakazakii kann bei Säuglingen Blutvergiftungen (Sepsis), Hirnhautentzündungen (Meningitis) und nekrotisierende Enterokolitis, eine gefährliche Darmerkrankung, verursachen. Die eher selten vorkommende Infektion kann über die Säuglingsnahrung erfolgen, so wurde Cronobacter sakazakii in Milchpulver nachgewiesen. Über Vorkommen und Lebensweise in freier Umwelt ist von dem Bakterium wenig bekannt. Quelle: wikipedia.de

 

Verbraucherinformation
Hersteller, Händler oder Verkäufer des/der betroffenen Produkte informiert Endkunden unserer Meinung nach umfangreich und vorbehaltlos auf verschiedenen Informationsebenen. So ist gewährleistet, dass möglichst viele Endverbraucher diese Information auch erhalten

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen

Produktrückrufe als App für Android und iOS – Neu PWA

App für iPhone google-play-badge

Das könnte Dich auch interessieren …