Coronavirus (COVID-19) – Rheinland-Pfalz 

Empfehlungen für Reiserückkehrer

Es ist sinnvoll, wenn von Reiserückkehrern vorbeugend Kontaktprotokolle angefertigt werden, so können im Falle eines Falles mögliche Kontaktpersonen schneller und leichter identifiziert werden. 

Wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden Sie – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause.

Alle Risikogebiete >

Rheinland-Pfalz | Infektionen: 603

Aktuelles

13.03.2020 – Schulen und Kitas bleiben geschlossen

Ab Montag, den 16.3.2020, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen. Eine Notbetreuung wird vor Ort ermöglicht. Die ab Montag geplanten Prüfungen für das mündliche Abitur werden erst in der Woche ab dem 23. März 2020 stattfinden.


13.03.2020 – Bistum Trier sagt öffentliche Veranstaltungen bis Ende März ab
Das sonntägliche Hochamt im Hohen Dom zu Trier wird von 10 Uhr an auf der Facebook-Seite des Bistums live gestreamt werden. Der Dom ist dabei nicht (!) öffentlich zugänglich.
Bistumsweit/Trier – Mit Blick auf die Ausbreitung des Corona-Virus auch in Rheinland-Pfalz und dem Saarland hat das Bistum Trier ab morgen, Samstag, 14. März, bis auf weiteres, mindestens aber bis Ende März, eine Absage aller öffentlichen Veranstaltungen angeordnet.

Hotlines

Hotline Telefonnummer: 0800 575 81 00
Erreichbar von Montag bis Donnerstag von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr – An Freitagen von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Schulen sowie Kindertagestätten
Für Fragen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus können sich Schulen sowie Kindertagestätten jederzeit an die zuständigen Behörden wenden. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) wird für alle Schulen im Land eine Hotline einrichten, die unter der Durchwahl 0261-20546-13300 zu den üblichen Bürozeiten erreichbar ist.

Das könnte Dich auch interessieren …