R├╝ckruf: Schimmelpilzgift – Lubs ruft Fruchtriegel Mandel-Vanille und Banane-Mandel zur├╝ck

Die Lubs GmbH informiert ├╝ber den R├╝ckruf von Fruchtriegeln der Geschmacksrichtung Mandel-Vanille und Banane-Mandel. Betroffen sind ausschliesslich Fruchtriegel mit den untenstehenden Mindesthaltbarkeitsdaten. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer routinem├Ą├čigen ├ťberpr├╝fung in einer Charge Feigen ein erh├Âhter Gehalt an Ochratoxin-A (OTA, Schimmelpilzgift) festgestellt.

OTA wirkt bei stark erh├Âhter Langzeitaufnahme nierensch├Ądigend und karzinogen.Bei den zuvor vorliegenden Analysen des Lieferanten lag der Wert deutlich unterhalb der geforderten Grenzwerte.

Von dem Verzehr der betroffenen Produkte wird abgeraten.

achtungBetroffene Artikel


Artikel: Lubs Fruchtriegel Mandel-Vanille
Mindesthaltbarkeitsdatum: 14.10.2020, 11.11.2020, 12.12.2020


Artikel: Lubs Fruchtriegel Banane-Mandel
Mindesthaltbarkeitsdatum: 23.09.2020, 20.10.2020, 13.11.2020, 12.12.2020

In den genannten Chargen der obengenannten Produkte wurden Feigen mit einem erh├Âhten Ochratoxin-A-Gehalt (OTA, Schimmelpilzgift) eingesetzt.

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Produkte sind nicht betroffen!

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, k├Ânnen dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbelegs zur├╝ckgeben.

Kundenservice
Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen w├╝nschen, k├Ânnen Sie diese per E-Mail an info@lubs.de oder telefonisch an 0451-586067-0 richten.

Kundeninformation >

Infobox Ochratoxine

ACHTUNG!

Ochratoxine sind eine Gruppe von Mykotoxinen (Schimmelpilzgiften). Die entsprechenden Schimmelpilze sind in der Natur weit verbreitet, z. B. einige Aspergillus- und Penicillium-Arten wie A. ochraceus oder P. verrucosum.

Ochratoxin A (OTA) ist das h├Ąufigste und wichtigste der Ochratoxine. OTA kann schon w├Ąhrend des Pflanzenwachstums gebildet werden, entsteht jedoch ├╝berwiegend wie alle Schimmelpilzgifte w├Ąhrend der fehlerhaften Weiterverarbeitung. Es tritt durch Fehler in der Ernte, Trocknung, Weiterverarbeitung, Lagerung und Transport auf, z. B. zu feuchte Lagerung der Pflanzenprodukte. Es kommt vor allem in Getreide, H├╝lsenfr├╝chten, Kaffee, Bier, Traubensaft, Rosinen und Wein, Kakaoprodukten, N├╝ssen und Gew├╝rzen vor.

Ochratoxin A kommt h├Ąufig nicht als Einzelsubstanz, sondern als Gemisch mit anderen Mykotoxinen als Verunreinigung vor, z. B. Deoxynivalenol (DON) und Zearalenon (ZEA) gebildet von Fusariumarten, Aflatoxin und Citrinin gebildet von Aspergillus- und Penicilliumarten.

Ochratoxin A verursacht Nierenerkrankungen und wirkt bei Ratten und M├Ąusen carcinogen

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Ochratoxine┬áaus der freien Enzyklop├Ądie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz f├╝r freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verf├╝gbar

Verbraucherinformation
Hersteller, H├Ąndler oder Verk├Ąufer des/der betroffenen┬áProdukte informiert Endkunden unserer Meinung nach umfangreich und┬ávorbehaltlos auf verschiedenen Informationsebenen. So ist gew├Ąhrleistet, dass m├Âglichst viele Endverbraucher diese Information auch erhalten

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktr├╝ckrufen

Produktr├╝ckrufe als App f├╝r Android und iOS ÔÇô┬áNeu┬áPWA

App f├╝r iPhone google-play-badge

weitere Artikel zum Thema...