Rückruf: Erstickungsgefahr – Aldi-Belgien ruft Adventskalender zurück

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

Derzeit informiert Aldi-Belgien über den Rückruf von bereits befüllten Adventskalendern. Wie das Unternehmen mitteilt, könnten sich Kleinteile, insbesondere von der Trompete im Fach 9, lösen und eine Erstickungsgefahr verursachen. Betroffen sind Adventskalender die in Luxemburg und Belgien verkauft wurden.

Möglicherweise wurden entsprechende Adventskalender auch in Deutschland angeboten. 

achtungBetroffener Artikel


Produkt: ADVENTSKALENDER
Marke: keine
Verkaufsstelle: ALDI-Filialen
Verkaufsperiode: vom 20/11/2019 bis zum 11/12/2019

Bitte verwenden Sie den Artikel nicht und bringen Sie den Adventskalender mit der Trompete aus Box 9 in eine ALDI-Filiale (Belgien)  zurück. Der Kaufpreis wird zurückerstattet.

Abbildung: ALDI Belgien

 

Verbraucherinformation
Hersteller, Händler oder Verkäufer des/der betroffenen Produkte informiert Endkunden, aber unserer Meinung nach nicht ausreichend. So ist nicht gewährleistet, dass möglichst viele Endverbraucher diese Information auch erhalten

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen

Produktrückrufe als App für Android und iOS – Neu PWA

App für iPhone google-play-badge

Das könnte Dich auch interessieren …