Rückruf: E.Coli Bakterien – iglo weitet Rückruf von Tiefkühlkräutern dramatisch aus

iglo Deutschland ruft, unabhängig vom Produktionszeitraum, die Produkte Petersilie 40g sowie die Varianten mit Petersilie: 8-Kräuter 50g, Gartenkräuter 40g, Salatkräuter 50g, Kräuter der Provence 50g, Italienische Kräutermischung 50g und Suppengrün 70g zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Produkte.

Damit wurde der „Petersilie“ Rückruf vom 01.06.18 ganz erheblich ausgeweitet!

Grund für die Erweiterung des Rückrufs ist nach Unternehmensangaben, dass bei Untersuchung einer Probe von Petersilie VTEC Bakterien (Verotoxin bildende E.coli) vorgefunden wurden. Da sich Petersilie auch in den oben abgebildeten Varianten befindet, und um maximale Sicherheit zu gewährleisten, nimmt das Unternehmen alle sieben Varianten – vorsorglich und unabhängig vom Produktionszeitraum – zurück. Damit sollen Irritationen hinsichtlich der zeitlichen Eingrenzung, sowohl auf Seiten der Verbraucher als auch des Handels, umfassend ausgeschlossen werden. 

achtungBetroffene Artikel


Produkte: Petersilie 40g

sowie die Varianten mit Petersilie:
8-Kräuter 50g
Gartenkräuter 40g
Salatkräuter 50g
Kräuter der Provence 50g
Italienische Kräutermischung 50g
Suppengrün 70g 

Produktionsdatum: alle

Im Rahmen des Rückrufs wurden der Handel und die zuständigen Behörden informiert.

iglo erstattet Verbrauchern den Kaufpreis

Verbraucher/-innen werden gebeten, ausschließlich die genannten, relevanten Produkte zu entsorgen. iglo erstattet den Kaufpreis für das benannte Produkt sowie ggf. die Portokosten. Dafür bittet das Unternehmen um die Zusendung des Verpackungsabschnitts mit dem Codierfeld an folgende Adresse:

iglo GmbH, Verbraucherservice
„iglo Petersilie-Varianten“
Osterbekstr. 90c
22083 Hamburg

oder per Email an: vbinfo@iglo.com

Für weitere Informationen ist der iglo Verbraucherservice unter den gebührenfreien Servicenummern

0800‐100 52 00 von Mo‐Fr von 9:00 bis 17:00 Uhr und
0800‐101 39 13 am Wochenende von 9:00 bis 15:00 Uhr

Produktabbildung: iglo GmbH

E. coli-Keime (VTEC)

Verbraucher, die dieses Produkt gekauft haben, werden gebeten, es nicht zu verzehren. Diese Escherichia coli können innerhalb einer Woche nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu Durchfall, Bauchschmerzen und Erbrechen, mit oder ohne Fieber, führen.

Verbraucher, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, unverzüglich ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen.

Diese Bakterien bilden Zellgifte, die auf Verozellen im Zellkulturtest besonders toxisch wirken. Die Keime werden deshalb auch als Verotoxin bildende E. coli-Keime (VTEC) bezeichnet.

 

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

App für iPhone google-play-badge

 


weitere Artikel zum Thema...