Rückruf: E-coli – Frierss GmbH ruft geschnittene Hirschsalami zurück

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

Die Frierss GmbH ruft den Artikel Hirschsalami geschnitten 100g zurück. Wie das Unternehmen mit Sitz in Österreich mitteilt, besteht bei dem Produkt der genannten Charge der Verdacht auf VTEC/STEC Bakterien.

Erst im Februar 2018 musste die Frierss GmbH den Artikel Kärntner Bergsalami zurückrufen

achtungBetroffener Artikel


Produkt: Hirschsalami
Inhalt: 100g geschnitten
Chargennummer: L 39535
MHD: 18.04.2018, 26.04.2018 und 02.05.2018
Hersteller: Frierss GmbH

Alle anderen Chargen und Produkte sind davon nicht betroffen und uneingeschränkt für den Verzehr geeignet.

Konsumenten, die Hirschsalami mit der entsprechenden Chargennummer gekauft haben, können diese über den Handel zurückgeben. Der Kaufpreis wird selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.

Escherichia coli (VTEC)

ACHTUNG! 
Verbraucher, die eines oder mehrere dieser Produkte erworben haben, sollten unbedingt auf den Konsum verzichten. Bakterien des Typs Escherichia coli (VTEC) können innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften Magen-Darmstörungen, möglicherweise mit Blutungen, führen. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind möglich. Menschen, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, werden gebeten, umgehend ihren Arzt zu konsultieren und auf den Verzehr des Produkts hinzuweisen

Produktabbildung: Frierss GmbH


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

App für iPhone google-play-badge

 


weitere Artikel zum Thema...