Dringende Warnung: Nachweis von Noroviren in Austern aus der Normandie

Das Unternehmen CULTIMER FRANCE – MOULE D’ARMOR führt einen Rückruf bzw. Rücknahme von Austern wegen des Nachweises von Norovirus und aufgrund eines Erlasses N° CM-S- 2018-002 der Prefecture von Manche durch.

achtungBetroffene Artikel


Produkt: Normandy Oysters N°2 and Normandy Oysters N°3
Name des Unternehmens: CULTIMER
Zulassungsnummer: FR 35.095.126 CE
Chargennummern: 288805121 and 288805122
Verpackungsdatum: 02/02/18
Haltbarkeitsdatum: 12/02/18

Produkt: Normandy Oysters N°3 and N°4
Name des Unternehmens: CULTIMER
Zulassungsnummer: FR 50.003.125 CE
Chargenbezeichnung: Verpackungsdatum 31/01/18
Verpackungdatum: 31/01/18
Haltbarkeitsdatum: 10/02/18

Produkt: Normandy Oysters N°1, N°2 and N°3
Name des Unternehmens: CULTIMER
Zulassungsnummer: FR 50.003.125 CE
Chargenbezeichnung: Verpackungsdatum 01/02/18
Verpackungsdatum: 01/02/18
Haltbarkeitsdatum: 11/02/18

Unternehmensinformation >

Die betroffenen Chargen wurden aus dem Verkauf genommen. Einige Produkte wurden vor der Rücknahme verkauft. Deshalb raten wir Verbrauchern, die über die oben genannten Produkte verfügen, diese nicht zu verzehren und zu vernichten oder zur Verkaufsstelle zurück zu bringen.

Eine europäische Schnellwarnung wurde bereits am 05. Februar veröffentlicht. 

Hintergrund Noroviren

Die Inkubationszeit der von den humanen Noroviren beim Menschen ausgelösten Erkrankung beträgt ca. 10–50 Stunden. Krankheitssymptome entwickeln sich innerhalb weniger Stunden bis Tage und bestehen in erster Linie aus einer Gastroenteritis mit plötzlich auftretendem Durchfall und Erbrechen, die zu erheblichen Flüssigkeitsverlusten (siehe Exsikkose) führen können. Daher sind besonders Kinder und ältere Menschen gefährdet. Meist besteht ein ausgeprägtes Krankheitsgefühl mit Bauchschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen und Muskelschmerzen. Die Erkrankung verläuft meist kurz und heftig und klingt nach ein bis drei Tagen wieder ab. Erbrechen kommt bei mehr als 50 % der Patienten vor, wobei Jugendliche mehr an Erbrechen, Erwachsene mehr an Durchfall leiden. Noroviren verursachen beim Menschen neben zahlreichen weiteren Viren die viralen Gastroenteritiden (viraler Brechdurchfall, auch umgangssprachlich als Magen-Darm-Grippe bezeichnet). Sie sind neben den Rotaviren aus der Familie der Reoviridae für die Mehrzahl der nicht bakteriell verursachten Durchfallerkrankungen beim Menschen verantwortlich. Der Nachweis von humanen Noroviren ist in Deutschland nach § 7 Infektionsschutzgesetz namentlich meldepflichtig.

Je nach Schwere der Erkrankung kann der Wasserverlust durch die Norovirusinfektion ohne Behandlung auch zum Tod führen. Die Mortalitätsrate liegt deutlich unter 0,1 %, betroffen sind mit 70 bis 80 % ältere Menschen ab 80 Jahren. Seit 2001 besteht in Deutschland Meldepflicht für die Erkrankung. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) starben im Jahr 2005 12 Menschen an den Noroviren, 2006 16, 2007 76, 2008 67, 2009 30, 2010 56 und 2011 43  –  Quelle: wikipedia


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

App für iPhone google-play-badge

 

weitere Artikel zum Thema: