R├╝ckruf: Gesundheitsgefahr durch Schimmelpilzgift in „Trader JoeÔÇÖs Feigen“ via Aldi-Nord

Die California Direct GmbH ruft den Artikel ÔÇ×Trader JoeÔÇÖs Softfr├╝chte 250g, Sorte FeigenÔÇť mit dem MHD 31.08.2018 und der┬áChargennummer L21773 zur├╝ck. Wiedas Unternehmen mitteilt, wurde in einer Probe mit diesem MHD und dieser Chargennummer wurde bei einer amtlichen Untersuchung ein erh├Âhter Gehalt an Ochratoxin A nachgewiesen. Ochratoxine sind Schimmelpilzgifte und k├Ânnen Nierenerkrankungen verursachen.

Diese Ware sollte vorsorglich nicht mehr verzehrt werden.

 

achtungBetroffener Artikel


Artikel: Trader JoeÔÇÖs Softfr├╝chte
Sorte: Feigen
Inhalt: 250g
MHD 31.08.2018
Chargennummer L21773

Die betroffene Ware wurde ausschlie├člich an die ALDI Nord-Gesellschaften Berlin, Greven, Greiz, Herten, Bad Laasphe, Hann. M├╝nden, Radevormwald, Rinteln, Salzgitter, Scharbeutz, Schloss-Holte und Wilsdruff geliefert. Diese betreiben Filialen in den Bundesl├Ąndern Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Th├╝ringen (jeweils nicht fl├Ąchendeckend).

Welcher ALDI Gesellschaft eine Filiale angeh├Ârt, kann auf der Internetseite von ALDI Nord unter der Rubrik ÔÇ×Filialen und ├ľffnungszeitenÔÇť ├╝berpr├╝ft werden.

In Abstimmung mit den Beh├Ârden hat California Direct bereits die R├╝ckholung der betroffenen Ware aus dem Handel veranlasst.

Der betroffene Artikel kann in allen ALDI Nord Filialen gegen Erstattung des Kaufpreises zur├╝ckgegeben werden.
Andere Mindesthaltbarkeitsdaten und Chargennummern sowie andere Sorten des Artikels Softfr├╝chte sind nicht betroffen.

Quelle und Produktabbildung: CALIFORNIA DIRECT (Germany) GmbH

Infobox Ochratoxin A

OTA kann schon w├Ąhrend des Pflanzenwachstums gebildet werden, entsteht jedoch ├╝berwiegend wie alle Schimmelpilzgifte w├Ąhrend der fehlerhaften Weiterverarbeitung. Es tritt durch Fehler in der Ernte, Trocknung, Weiterverarbeitung, Lagerung und Transport auf, z. B. zu feuchte Lagerung der Pflanzenprodukte. Es kommt vor allem in Getreide, H├╝lsenfr├╝chten, Kaffee, Bier, Traubensaft, Rosinen und Wein, Kakaoprodukten, N├╝ssen und Gew├╝rzen vor.

Ochratoxin A kommt h├Ąufig nicht als Einzelsubstanz, sondern als Gemisch mit anderen Mykotoxinen als Verunreinigung vor, z. B. Deoxynivalenol (DON) und Zearalenon (ZEA) gebildet von Fusariumarten, Aflatoxin und Citrinin gebildet von Aspergillus- und Penicilliumarten.

Ochratoxin A verursacht Nierenerkrankungen und wirkt bei Ratten und M├Ąusen carcinogen.

mehr bei wikipedia.de >

 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktr├╝ckrufen und Verbraucherwarnungen┬áals┬ákostenloser Download┬á

App f├╝r iPhone google-play-badge

 


weitere Artikel zum Thema...