Rückruf: Falsche Allergenkennzeichnung – Hersteller ruft „Minestrone“ zurück

Die Feine Küche Jürgen Langbein GmbH ruft das Produkt Minestrone der Marke Feine Küche J. Langbein mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.02.2020 zurück.

Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen permanenter Kontrollen zur Qualitätssicherung festgestellt, dass während des Produktionsprozesses vereinzelt eine andere Suppe verarbeitet wurde, als auf dem vorgesehenen Etikett deklariert ist. Das in fälschlicher Weise abgefüllte Produkt enthält Zutaten mit nicht deklarierten Allergenen (Weizen, Lactose, Soja, Senf und Ei).

 

achtungBetroffener Artikel


Produkt: Minestrone
Marke: Feine Küche J. Langbein
Mindesthaltbarkeitsdatum: 16.02.2020

Menschen mit einer Allergie auf die genannten Bestandteile sollten das Produkt nicht verzehren.

Für Menschen ohne diese Allergien ist das Produkt uneingeschränkt zum Verzehr geeignet!

Andere Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen!

Beim Öffnen der Dose wird der aufmerksame Verbraucher in seiner Produkterwartung die Unterschiedlichkeit sofort erkennen, da sich die Suppen in der Konsistenz deutlich unterscheiden. So ist die eigentliche Minestrone eine klare, leicht rötliche Brühe mit Einlage, die fälschlicher Weise abgefüllte Suppe ist von gelblicher, dickflüssiger Konsistenz.

Das Unternehmen bittet alle Kunden das Produkt mit dem o. g. MHD direkt an die Einkaufsstätte zurückzugeben oder sich direkt an die Feine Küche Jürgen Langbein GmbH, Feldstraße 7, 24568 Kaltenkirchen zu wenden

Produktabbildung: Feine Küche Jürgen Langbein GmbH


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

App für iPhone google-play-badge

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Anzeige


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.