R├╝ckruf: Gesundheitsgefahr – Hohe Acrylamidwerte in ÔÇťBiskidsÔÇŁ Kinderkeksen von Belkorn

Der belgische Hersteller C.R.V. Corthouts ruft Biskids-Kinderkekse der Marke Belkorn zur├╝ck. Grund f├╝r den R├╝ckruf ist eine sehr hohe Belastung (2803 ┬Ág/kg – ppb) mit gesundheitssch├Ądlichem Acrylamid. Noch vorhandene Kekse sollten nicht konsumiert werden!

achtungBetroffener Artikel


Marke: Belkorn
Name: Biskids mit konzentriertem Apfelsaft
Gewicht: 150g
Verpackung: Karton
Losnummer: 164802, 171905, 171401
Haltbarkeit: 29.11.2017, 12.05.2018, 03.04.2018


Nach Unternehmensangaben wurden alle Verkaufsstellen informiert und die betroffenen Kekse aus den Regalen entfernt. Verbraucher, die Kekse mit betroffenen Losnummern gekauft haben, werden gebeten, sie nicht zu konsumieren und in den jeweiligen Verkaufsstellen zur├╝ckzugeben, wo sie zur├╝ckerstattet werden. Im Zweifelsfall erhalten Sie die notwendigen Informationen an Ihrer Verkaufsstelle.

Infobox Acrylamid

Die Europ├Ąische Beh├Ârde f├╝r Lebensmittelsicherheit (EFSA) ver├Âffentlichte im Juni 2015 ein wissenschaftliches Gutachten zu Acrylamid in Lebensmitteln. Demnach liefern Tierstudien Beweise f├╝r eine genotoxische und krebserregende Wirkung. Hinweise aus Humanstudien, dass die gegenw├Ąrtige Exposition Krebs verursacht, seien derzeit noch begrenzt und nicht schl├╝ssig. Da Acrylamid sich in einer Vielzahl allt├Ąglicher Lebensmitteln findet, betrifft dieses Gesundheitsproblem alle Verbraucher, wobei Kinder (bezogen auf ihr K├Ârpergewicht) die exponierteste Altersgruppe sind. Die Lebensmittel mit dem gr├Â├čten Beitrag zur Acrylamidexposition sind frittierte Kartoffelerzeugnisse, Kaffee, Kekse, Cracker, Kn├Ącke- und Toastbrot. (Quelle: wikipedia.de)

Verbraucherinformation zu Acrylamid >

Produktabbildung: C.R.V. Corthouts NV

 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktr├╝ckrufen und Verbraucherwarnungen┬áals┬ákostenloser Download┬á

App f├╝r iPhone google-play-badge