RĂĽckruf: Sanol GmbH ruft Ferro sanol Dragees zurĂĽck


Die Firma Sanol GmbH mit Sitz in Monheim ruft Ferro sanol Dragees zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei einigen Chargen eine Abweichung von der zugelassenen Spezifikation bezüglich der Freisetzungskinetik festgestellt. Das Unternehmen ruft daher in Abstimmung mit den Behörden alle betroffenen Packungen zurück

Angewendet wird das Präparat zur Behandlung von Eisenmangel und Eisenmangelanämie 

medwarn

achtungBetroffener Artikel


Produkt: Ferro sanol 40 mg Dragees
Wirkstoff: Eisen(II)-glycin-sulfat-Komplex
Packungsgrößen: 20, 50 und 100 überzogene Tabletten
Pharmazentralnummer (PZN): 02520695, 00379034, 03028737
Hersteller: Sanol GmbH


Der Rückruf läuft auf Apothekenebene – Wir empfehlen Anwendern jedoch, Tabletten der betroffenen Charge nicht zu verwenden und zu entsorgen

Wichtige Informationen

Patienten sollten auf keinen Fall laufende Behandlungen selbstständig abbrechen oder beenden. Im Zweifelsfall Packung mitnehmen und in der Apotheke nachfragen ob die Charge betroffen ist, oder ob die Wirksamkeit beeinträchtigt sein könnte. Der Rückruf läuft auf Apothekenebene. Patienten erhalten evtl. betroffene Packungen nicht ersetzt und brauchen ggf. ein erneutes Rezept

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.