Rapex-Meldung: Warnung vor „Magnastitix“ Magnetspielzeug


Das europ├Ąische Schnellwarnsystem RAPEX informiert ├╝ber Gefahren durch das „Magnastitix Magnet und Ball Set 60 PCS“ Magnetspielzeug.

Das Spiel mit diesem Magnetspielzeug kann schlimmstenfalls t├Âdlich enden, wenn Kinder zwei oder mehr der kleinen Magnetteile verschlucken

magnet

Das Spielzeug┬á Magnastitix Magnet und Ball Set 60 PCS besteht aus 36 stabf├Ârmigen Magneten (rund 2.5 cm lang) und 25 Stahlkugeln. Es besteht die Gefahr von inneren Verletzungen wenn die kleinen Magneten von Kindern verschluckt werden; zudem ist der magnetische Flussindex zu hoch: Das bedeutet, dass sich verschluckte Magnetteile im Darmbereich anziehen┬ák├Ânnten und im Darm zu Verletzungen und schlimmstenfalls zu einem Darmverschluss f├╝hren k├Ânnen.┬áAnders als bei nicht magnetischen Materialien verlassen die verschluckten Magnetkugeln den K├Ârper nicht mehr auf nat├╝rlichem Weg, sondern k├Ânnen sich im Darmtrakt gegenseitig anziehen. Sie klemmen dabei das empfindliche Gewebe ein und k├Ânnen so zu schwerwiegenden inneren Verletzungen f├╝hren.

Eindringlicher Appell an Eltern, solches Magnetspielzeug gleich welcher Hersteller schnellstens aus der Reichweite von Kindern zu entfernen.

mehr zum Thema Magnetspielzeug >

 

achtung├ťbersicht der RAPEX-Meldung
Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europ├Ąischen Kommission┬áinformiert:

Bild(er): RAPEX – ┬ę Europ├Ąische Gemeinschaften, 1995- 2016 – Bilder anklicken f├╝r Detailansicht


Rapex Wochenmeldung: 43 / 2016
Rapex Nummer: A12/1365/16
meldender Mitgliedsstaat: Deutschland
Kategorie: Spielzeug
Produkt: Magnetspielzeug
Marke: MAGNASTIX
Name: Magnet & Ball Set
Artikelnummer: Item No MT01301
Lot- oder Chargennummer: unbekannt
Barcode / EAN / GTIN: 6935601300348
Beschreibung: Magnetspielzeug (60 Stück) in bunten Karton mit transparentem Fenster 
Herkunftsland: unbekannt
Produktrisiko: Die Magneten haben einen hohen magnetischen Fluss, wenn zwei oder mehr verschluckt werden, k├Ânnten sie einander anziehen, was eine Darmperforation oder einen Darmverschluss verursacht
Weiteres: Produkt entspricht nicht den Anforderungen der Spielzeugrichtlinie und der europ├Ąischen Norm EN 71-1
Ma├čnahmen: Verbot der Vermarktung des Produkts und begleitende Ma├čnahmen

W├Âchentliche ├ťbersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache ver├Âffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, ┬ę Europ├Ąische Union, 2005 ÔÇô 2016

Die in dieser w├Âchentlichen ├ťbersicht ver├Âffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gem├Ą╬▓ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie ├╝ber allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat f├╝r die Informationen verantwortlich. Die Kommission ├╝bernimmt keine Verantwortung f├╝r die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche ├ťbersetzung dieser Meldung: ┬ęproduktwarnung.eu / 2016

Die Verantwortung f├╝r die ├ťbersetzung obliegt produktwarnung.eu
Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments!

Das k├Ânnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.