Rapex-Meldung: Warnung vor „Magnastitix“ Magnetspielzeug


Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über Gefahren durch das „Magnastitix Magnet und Ball Set 60 PCS“ Magnetspielzeug.

Das Spiel mit diesem Magnetspielzeug kann schlimmstenfalls tödlich enden, wenn Kinder zwei oder mehr der kleinen Magnetteile verschlucken

magnet

Das Spielzeug  Magnastitix Magnet und Ball Set 60 PCS besteht aus 36 stabförmigen Magneten (rund 2.5 cm lang) und 25 Stahlkugeln. Es besteht die Gefahr von inneren Verletzungen wenn die kleinen Magneten von Kindern verschluckt werden; zudem ist der magnetische Flussindex zu hoch: Das bedeutet, dass sich verschluckte Magnetteile im Darmbereich anziehen könnten und im Darm zu Verletzungen und schlimmstenfalls zu einem Darmverschluss führen können. Anders als bei nicht magnetischen Materialien verlassen die verschluckten Magnetkugeln den Körper nicht mehr auf natürlichem Weg, sondern können sich im Darmtrakt gegenseitig anziehen. Sie klemmen dabei das empfindliche Gewebe ein und können so zu schwerwiegenden inneren Verletzungen führen.

Eindringlicher Appell an Eltern, solches Magnetspielzeug gleich welcher Hersteller schnellstens aus der Reichweite von Kindern zu entfernen.

mehr zum Thema Magnetspielzeug >

 

achtungÜbersicht der RAPEX-Meldung
Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission informiert:

Bild(er): RAPEX – © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2016 – Bilder anklicken für Detailansicht


Rapex Wochenmeldung: 43 / 2016
Rapex Nummer: A12/1365/16
meldender Mitgliedsstaat: Deutschland
Kategorie: Spielzeug
Produkt: Magnetspielzeug
Marke: MAGNASTIX
Name: Magnet & Ball Set
Artikelnummer: Item No MT01301
Lot- oder Chargennummer: unbekannt
Barcode / EAN / GTIN: 6935601300348
Beschreibung: Magnetspielzeug (60 Stück) in bunten Karton mit transparentem Fenster 
Herkunftsland: unbekannt
Produktrisiko: Die Magneten haben einen hohen magnetischen Fluss, wenn zwei oder mehr verschluckt werden, könnten sie einander anziehen, was eine Darmperforation oder einen Darmverschluss verursacht
Weiteres: Produkt entspricht nicht den Anforderungen der Spielzeugrichtlinie und der europäischen Norm EN 71-1
Maßnahmen: Verbot der Vermarktung des Produkts und begleitende Maßnahmen

Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – 2016

Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche Übersetzung dieser Meldung: ©produktwarnung.eu / 2016

Die Verantwortung für die Übersetzung obliegt produktwarnung.eu
Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.