Rapex-Meldung: Strangulationsgefahr durch Bernsteinkette f├╝r Babys


Bei diesen baltischen Bernsteinketten ÔÇô auch als Zahnungshilfen bekannt ÔÇô besteht Strangulatiuonsgefahr. Dies melden die franz├Âsischen Beh├Ârden, sollte sich das Kind mit der Kette an einem unbeweglichen Gegenstand verfangen.

Bei M├╝ttern ist Bernstein als ÔÇ×ZahnungshilfeÔÇť beliebt: Eine Bernsteinkette um den Hals des Babys gelegt, soll dem Kind das Zahnen erleichtern und ihm die Schmerzen nehmen, wenn es die Kette in den Mund nimmt. Bernstein soll n├Ąmlich entz├╝ndungshemmend wirken. Wissenschaftliche Belege hierf├╝r fehlen.

Bernsteinketten sind wie andere Halsketten auch f├╝r Babys und Kleinkinder wegen der Strangulationsgefahr nicht geeignet. Todesf├Ąlle sind beschrieben. Zerrei├čt die Kette, so k├Ânnen die Steine weiterhin verschluckt oder eingeatmet werden und damit eine ernstzunehmende Erstickungsgefahr bedeuten.

 

[ig_icon icon=“genericon-notice“ size=“large“]├ťbersicht der RAPEX-Meldung
Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europ├Ąischen Kommission┬áinformiert:

Bild(er): RAPEX – ┬ę Europ├Ąische Gemeinschaften, 1995- 2016 – Bilder anklicken f├╝r Detailansicht


Rapex Wochenmeldung: 13 / 2016
Rapex Nummer: 13 A12/0386/16
meldender Mitgliedsstaat: Frankreich
Kategorie: Babyartikel und Kinderausstattung 
Produkt: Bernsteinkette
Marke: ambre
Name: Le collier pour b├ęb├ę (‚Babies‘ amber necklace‘)
Artikelnummer: BEBE CHIPS COGNAC 
Lot- oder Chargennummer: ref. 34770
Barcode / EAN / GTIN: 3660341347706
Beschreibung: Bernstein Halskette f├╝r Babys in Blisterverpackung; unregelm├Ą├čig geformte Steinchen jeweils durch einen Knoten getrennt; Kunststoff-Clip-Verschluss.
Herkunftsland: Deutschland
Produktrisiko: Der Verschluss der Kette rei├čt┬ánicht leicht genug, wenn dieser┬áunter Zug steht, so dass die Gefahr der┬áStrangulation besteht.
Weiteres:  unbekannt
Ma├čnahmen: Freiwillige Ma├čnahmen:
R├╝cknahme des Produkts vom Markt
R├╝ckruf des Produkts von Endbenutzern

W├Âchentliche ├ťbersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache ver├Âffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, ┬ę Europ├Ąische Union, 2005 ÔÇô 2016

Die in dieser w├Âchentlichen ├ťbersicht ver├Âffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gem├Ą╬▓ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie ├╝ber allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat f├╝r die Informationen verantwortlich. Die Kommission ├╝bernimmt keine Verantwortung f├╝r die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche ├ťbersetzung dieser Meldung: ┬ęproduktwarnung.eu / 2016

Die Verantwortung f├╝r die ├ťbersetzung obliegt produktwarnung.eu
Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments!

Das k├Ânnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.