Kundeninformation: Aldi-Nord informiert zu Sicherheitsrisiken bei IP-Kamera


Wie mehrere Medien, darunter auch Heise im Januar berichteten, hatte Aldi vergangenes Jahr immer wieder sog. IP-Überwachungskameras mit massiven Sicherheitsproblemen verkauft. Einmal im Netz, hätten Dritte über das Internet nicht nur auf das Kamerabild samt Ton zugreifen können, sondern auch Passwörter für WLAN, E-Mail und FTP-Zugang ihres Besitzers auslesen können.

ipcam

[ig_icon icon=“genericon-notice“ size=“large“] Betroffene Artikel


Betroffen davon sind nach einem Bericht auf heise.de folgende IP-Kamera Modelle
IPC-10 AC, IPC-100 AC und IPC-20 C

Aufgrund der Berichterstattung zu Sicherheitslücken bei der IP-Überwachungs-Kamera „Maginon IPC-100 AC“ informiert Aldi-Nord nun über ein Firmware-Update, dass für die am 25.06.2015 angebotene IP-Kamera zur Verfügung steht.

Das Unternehmen empfiehlt zu prüfen, ob die Software Ihrer Kamera auf dem aktuellsten Stand ist und ggf. das zur Verfügung stehende Update zu installieren.

Öffnen Sie hierzu die Software „Supra IPC Config“ auf Ihrem PC. Sollte Ihre Software nicht auf dem neuesten Stand sein, öffnet sich automatisch ein Hinweis mit der Möglichkeit, ein Update zu installieren.

Auch der Hersteller MAGINON informiert Kunden darüber, die IP-Kamera unbedingt mit einem Passwort zu schützen.

MAGINON bietet über den Kundenservice unter +49 (0)631 3428441 weitere Hilfe für Endkunden an

weitere Informationen bei Maginon >

Weitere Informationen:
Heise: IP-Kameras von Aldi als Sicherheits-GAU

 

 

Rückgabe? Nein|  Rückerstattung? Nein|  Kassenbon notwendig? Nein

 

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Dr. Christian Köhler sagt:

    Als E-Mail wurde unter der richtigen E-Mailadresse und einem persönlichen Code die Möglichkeit eines 500 Euro Gutschein für Aldi Nord und Aldi Süd angeboten.
    Handelt es sich um ein Orginal oder Schadmail ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.