Rapex-Meldung: Hohe chemische Belastung in Kinderwagen-Regenhaube von Diono


Das europ├Ąische Schnellwarnsystem RAPEX informiert ├╝ber eine chemische Belastung bei┬áRegen-Abdeckung f├╝r Kinderwagen der Marke Diono. Der Meldung aus Schweden zufolge┬áist in dem Kunststoff der f├╝r Babyartikel verbotene Weichmacher┬áDEHP┬áin recht hoher Konzentration enthalten.┬áDEHP kann die Gesundheit von Kindern sch├Ądigen, sowie die┬áFortpflanzungsorgane sch├Ądigen. Au├čerdem wurden sogenannte┬ákurzkettige Chlorparaffine (SCCP) nachgewiesen. Das Inverkehrbringen und die Verwendung von Artikeln, die SCCP enthalten ist verboten.

Verbraucher, die eine solche Regenhaube gekauft haben, k├Ânnen diese selbstverst├Ąndlich beim jeweiligen H├Ąndler zur├╝ckgeben. Dies hat uns┬áDiono heute telefonisch best├Ątigt.

Der Diono Kundenservice in Deutschland ist unter: 069-509575 563 erreichbar

 

[ig_icon icon=“genericon-notice“ size=“large“]├ťbersicht der RAPEX-Meldung
Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europ├Ąischen Kommission┬áinformiert:

Bild(er): RAPEX – ┬ę Europ├Ąische Gemeinschaften, 1995- 2016 – Bilder anklicken f├╝r Detailansicht


Rapex Wochenmeldung: 04 / 2016
Rapex Nummer: 12 A12/0079/16
meldender Mitgliedsstaat: Schweden
Kategorie: Babyartikel und Kinderausstattung
Produkt: Regen Abdeckung f├╝r Kinderwagen
Marke: Diono
Name: unbekannt
Artikelnummer: Typ / Modellnummer: 60255
Lot- oder Chargennummer: unbekannt
Barcode / EAN / GTIN: 0677726602551
Beschreibung: Regen Abdeckung f├╝r Kinderwagen aus transparentem PVC-Kunststoff.
Herkunftsland: China
Produktrisiko: Der transparente Kunststoff enth├Ąlt Di- (2-ethylhexyl) phthalat (DEHP) (Messwert bis zu 16,8% Gewichtsanteil). DEHP kann die Gesundheit von Kindern sch├Ądigen, sowie die┬áFortpflanzungsorgane sch├Ądigen.

Dar├╝ber hinaus enth├Ąlt der transparente Kunststoff auch 0,73 Gewichtsanteile-% kurzkettiger Chlorparaffine (SCCP). Das Inverkehrbringen und die Verwendung von Artikeln, die SCCP enthalten ist verboten. SCCP kann in der Umwelt verbleiben und ist f├╝r Wasserorganismen auch in niedrigsten Konzentrationen giftig und┬áreichern sich in Mensch und Tier ein. SCCP stellen ein Risiko f├╝r die menschliche Gesundheit und die Umwelt dar.

Das Produkt entspricht nicht der Verordnung ├╝ber persistente organische Schadstoffe (POP-Verordnung) und gem├Ą├č der REACH-Verordnung sind┬ádie Phthalate DEHP, DBP und BBP in allen Spielzeugen und Babyartikeln verboten.

Weiteres:  
Ma├čnahmen: Freiwillige Ma├čnahmen: R├╝cknahme des Produkts vom Markt

W├Âchentliche ├ťbersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache ver├Âffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, ┬ę Europ├Ąische Union, 2005 ÔÇô 2016

Die in dieser w├Âchentlichen ├ťbersicht ver├Âffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gem├Ą╬▓ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie ├╝ber allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat f├╝r die Informationen verantwortlich. Die Kommission ├╝bernimmt keine Verantwortung f├╝r die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche ├ťbersetzung dieser Meldung: ┬ęproduktwarnung.eu / 2016

Die Verantwortung f├╝r die ├ťbersetzung obliegt produktwarnung.eu
Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments!

Das k├Ânnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.