Rapex-Meldung: Hohe chemische Belastung in Kinderwagen-Regenhaube von Diono

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über eine chemische Belastung bei Regen-Abdeckung für Kinderwagen der Marke Diono. Der Meldung aus Schweden zufolge ist in dem Kunststoff der für Babyartikel verbotene Weichmacher DEHP in recht hoher Konzentration enthalten. DEHP kann die Gesundheit von Kindern schädigen, sowie die Fortpflanzungsorgane schädigen. Außerdem wurden sogenannte kurzkettige Chlorparaffine (SCCP) nachgewiesen. Das Inverkehrbringen und die Verwendung von Artikeln, die SCCP enthalten ist verboten.

Verbraucher, die eine solche Regenhaube gekauft haben, können diese selbstverständlich beim jeweiligen Händler zurückgeben. Dies hat uns Diono heute telefonisch bestätigt.

Der Diono Kundenservice in Deutschland ist unter: 069-509575 563 erreichbar

 

[ig_icon icon=”genericon-notice” size=”large”]Übersicht der RAPEX-Meldung
Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission informiert:

Bild(er): RAPEX – © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2016 – Bilder anklicken für Detailansicht


Rapex Wochenmeldung: 04 / 2016
Rapex Nummer: 12 A12/0079/16
meldender Mitgliedsstaat: Schweden
Kategorie: Babyartikel und Kinderausstattung
Produkt: Regen Abdeckung für Kinderwagen
Marke: Diono
Name: unbekannt
Artikelnummer: Typ / Modellnummer: 60255
Lot- oder Chargennummer: unbekannt
Barcode / EAN / GTIN: 0677726602551
Beschreibung: Regen Abdeckung für Kinderwagen aus transparentem PVC-Kunststoff.
Herkunftsland: China
Produktrisiko: Der transparente Kunststoff enthält Di- (2-ethylhexyl) phthalat (DEHP) (Messwert bis zu 16,8% Gewichtsanteil). DEHP kann die Gesundheit von Kindern schädigen, sowie die Fortpflanzungsorgane schädigen.

Darüber hinaus enthält der transparente Kunststoff auch 0,73 Gewichtsanteile-% kurzkettiger Chlorparaffine (SCCP). Das Inverkehrbringen und die Verwendung von Artikeln, die SCCP enthalten ist verboten. SCCP kann in der Umwelt verbleiben und ist für Wasserorganismen auch in niedrigsten Konzentrationen giftig und reichern sich in Mensch und Tier ein. SCCP stellen ein Risiko für die menschliche Gesundheit und die Umwelt dar.

Das Produkt entspricht nicht der Verordnung über persistente organische Schadstoffe (POP-Verordnung) und gemäß der REACH-Verordnung sind die Phthalate DEHP, DBP und BBP in allen Spielzeugen und Babyartikeln verboten.

Weiteres:  
Maßnahmen: Freiwillige Maßnahmen: Rücknahme des Produkts vom Markt

Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – 2016

Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche Übersetzung dieser Meldung: ©produktwarnung.eu / 2016

Die Verantwortung für die Übersetzung obliegt produktwarnung.eu
Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.