Rückruf: Erstickungsgefahr – Carrfour ruft Puppen zurück


Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung

Der französische Handelskonzern Carrefour ruft Puppen zurück. Einer Unternehmensmeldung zufolge könnten Kleinkinder aufgrund einer zu schwachen Naht an das Füllmaterial gelangen. Dieses könnte eingeatmet oder verschluckt werden, wodurch schlimmstenfalls Erstickungsgefahr für Kleinkinder besteht.

Betroffener Artikel

 

Poupon-30cmProdukt: Puppe
Größe: 30 cm
Marke: Aimantine
Lot: TY17039
Barcode: 4006943912017
Hersteller: Lissi Bätz GmbH

Verbraucher, die eine der betroffenen Puppen besitzen, sollten diese aus der Reichweite von Kindern entfernen. Die Puppen können in einem der Carrefour-Märkte gegen Kaufpreiserstattung zurückgegeben werden.

Rückgabe? Ja |  Rückerstattung? Ja |  Kassenbon notwendig? Nein

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.