Markiert: K-Classic

Rückruf: Drahtstücke – Kaufland ruft K-Classic Delikatess Rotkohl zurück

Kaufland ruft K-Classic Delikatess Rotkohl zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Gläsern des genannten Produktes Drahtstücke befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können.   Betroffener Artikel Artikel: K-Classic Delikatess Rotkohl Füllmenge: 680 g Abtropfgewicht: 650 g EAN:...

Rapex-Meldung: Mangelnde Stabilität bei Dreibein-Liege der Marke „K classic“ von Kaufland

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über mangelnde Stabilität bei einer Dreibein-Liege der Marke „K classic“ von Kaufland. Kaufland hat uns auf Nachfrage mitgeteilt, dass bereits gekaufte Liegen selbstverständlich gegen Kaufpreiserstattung zurückgegeben werden können   Übersicht der RAPEX-Meldung Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission informiert: Bild(er): RAPEX...

Rückruf: Glassplitter – Kaufland ruft K-Classic Premium Cornichons zurück

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes K-Classic Premium Cornichons mit feinen Gewürzen zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Gläsern des genannten Produktes Glasscherben befinden, die beim Verzehr zu Verletzungen führen können. Betroffener Artikel Produkt: K-Classic Premium Cornichons...

Rückruf: Salmonellen – Kaufland ruft K-Classic Königsberger Klopse in Kapernsauce zurück

Kaufland ruft freiwillig, aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes K-Classic Königsberger Klopse in Kapernsauce, tiefgefroren, 450 g zurück Wie das Unternehmen mitteilt, wurden bei internen Qualitätskontrollen in einzelnen Packungen Salmonellen nachgewiesen. Diese können Durchfall und Erbrechen verursachen. Vom Verzehr des Produktes mit dem genannten Mindesthaltbarkeitsdatum wird abgeraten....

Rückruf: Achtung Gesundheitsgefahr – Massen Rückruf von H-Milch verschiedener Handelsmarken

[ig_notice style=“alert“]UPDATE vom 26.09.2016 – 12:54 Uhr Einer inzwischen amtlich bestätigten Information zufolge, handelt es sich bei dem möglichen Erreger um Bacillus cereus – vermutlich in toxinbildender Variante, was aber noch in Klärung ist In diesem Fall dürfen auch Speisen und Produkte, die aus den betroffenen Chargen...