Produktwarnungen möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.


Rückruf: Aflatoxin – Töpfer ruft „Clarky’s Pekannusskerne“ regional via Netto Marken-Discount zurück

Die August Töpfer & Co. (GmbH & Co.) KG informiert über den Rückruf des Artikels „„Pekannusskerne naturbelassen“ der Marke Clarky´s mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.08.2021 und mit der Losnummer L 47197 in der 200g Packung. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Packungen mit Aflatoxin belastete Pekannusskerne befinden können.

Das Produkt wurde bei Netto Marken-Discount in wenigen Filialen in Düsseldorf und im Kreis Heinsberg angeboten.

Ein Verzehr könnte zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. 

achtungBetroffener Artikel


Artikel: Pekannusskerne naturbelassen
Marke: Clarky’s
Inhalt: 200g
Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.08.2021
Losnummer: L 47197

Diese Information befindet sich auf der Verpackungsrückseite.

Die August Töpfer & Co. (GmbH & Co.) KG und das Handelsunternehmen haben umgehend reagiert und die Ware sofort aus dem Verkauf genommen.

Weitere Mindesthaltbarkeitsdaten, Losnummern oder andere Clarky ́s-Produkte sind nicht betroffen. Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben.

Kundenservice
Verbraucheranfragen beantwortet der Netto-Kundenservice unter der 0800 200 0015 (Montag bis Samstag von 6.00 Uhr bis 22.30 Uhr)

 

Infobox Aflatoxin

ACHTUNG!

Aflatoxine sind natürlich vorkommende Pilzgifte (Mykotoxine). Man unterscheidet mindestens 20 natürlich vorkommende Aflatoxine, von denen Aflatoxin B1 als das für den Menschen gefährlichste gilt. Neben Aflatoxin B1 haben vor allem die Toxine B2, G1 und G2 sowie die in Milch vorkommenden Derivate M1 und M2 eine größere Bedeutung.

Aflatoxine haben bei Konzentrationen um 10 µg/kg Körpergewicht akut hepatotoxische Wirkung (Leberdystrophie), wirken jedoch schon bei geringeren Konzentrationen und vor allem bei wiederholter Aufnahme karzinogen auf Säugetiere, Vögel und Fische. Die letale Dosis von Aflatoxin B1 beträgt bei Erwachsenen 1 bis 10 mg/kg Körpergewicht bei oraler Aufnahme. Im Tierversuch mit Ratten (letale Dosis 7,2 mg/kg Körpergewicht) wurde die Karzinogenität einer Tagesdosis von 10 µg/kg Körpergewicht eindeutig nachgewiesen. Aflatoxin B1 ist damit eine der stärksten krebserzeugenden Verbindungen überhaupt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Aflatoxine aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar

 

Verbraucherinformation
Hersteller, Händler oder Verkäufer des/der betroffenen Produkte informiert Endkunden unserer Meinung nach umfangreich und vorbehaltlos auf verschiedenen Informationsebenen. So ist gewährleistet, dass möglichst viele Endverbraucher diese Information auch erhalten

 

 

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen

Produktrückrufe als App für Android und iOS – Neu PWA

App für iPhone google-play-badge

Das könnte Dich auch interessieren …