Rapex-Meldung: Verkaufsverbot – Krebserregende PAK in Wärmflasche

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über krebserregende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) Chrysen und Benzo[e]pyren die in blauen Wärmflaschen unbekannter Herkunft gefunden wurden. Wie die Produktabbildung zeigt, tragen diese ein TÜV Logo

achtungÜbersicht der RAPEX-Meldung
Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz der Europäischen Kommission informiert:

Bild(er): RAPEX – © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2018 – Bilder anklicken für Detailansicht


Rapex Wochenmeldung: 21 / 2018
Rapex Nummer: A12/0701/18
meldender Mitgliedsstaat: Deutschland
Kategorie: unbekannt
Produkt: Wärmflasche
Marke: unbekannt
Name: unbekannt
Artikelnummer: ID 0007000000
Produktgruppe: 521
Bestellnummer: 15351500
DNP: 101 BS 1970
Chargennummer / Barcode 2 000004 026288
Beschreibung: Wärmflasche aus dunkelblauem Kunststoff mit weißem Kunststoffverschluss; Kapazität: 1,7 l
Herkunftsland: China
Produktrisiko: Das Kunststoffmaterial der Wärmflasche enthält die polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffe (PAK) Chrysen und Benzo [e] pyren (Messwerte: 2 mg / kg bzw. 1,2 mg / kg).
Diese PAK sind krebserregend
Risikoeinstufung: Schwerwiegend
Weiteres: Produkt entspricht nicht der REACH-Verordnung
Maßnahmen: Maßnahmen, die von Behörden angeordnet wurden (an: Importeur): Verbot des Inverkehrbringens des Produkts und etwaiger Begleitmaßnahmen

Wöchentliche Übersichten der RAPEX-Meldungen, kostenlos in Englischer Sprache veröffentlicht auf http://ec.europa.eu/rapex, © Europäische Union, 2005 – 2018

Die in dieser wöchentlichen Übersicht veröffentlichten Informationen wurden von den offiziellen Kontaktstellen der EU- und EFTA-EWR-Mitgliedstaaten mitgeteilt. Gemäβ Anhang II Ziffer 10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG), ist der meldende Mitgliedstaat für die Informationen verantwortlich. Die Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Korrektheit der bereitgestellten Informationen.

Deutsche Übersetzung dieser Meldung: ©produktwarnung.eu / 2018

Die Verantwortung für die Übersetzung obliegt produktwarnung.eu
Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments!

 


Unsere App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download

 

weitere Artikel zum Thema: