R├╝ckruf: Pyrrolizidinalkaloide – Salus ruft Johanniskraut Tee zur├╝ck


Die Salus Pharma GmbH informiert ├╝ber den R├╝ckruf von Johanniskraut Tee, nachdem bei bei den betroffenen Chargen im Rahmen von Nachuntersuchungen ein erh├Âhter Gehalt an Pyrrolizidinalkaloid (PA)-Belastungen festgestellt wurde.

achtungBetroffene Artikel


Produkt: Johanniskraut Tee
Inhalt: 100 g
Chargennummern: Ch.-B.: H1938A, L0689A

Produkt: Johanniskraut Tee
Inhalt: 15 Filterbeutel
Chargennummer: Ch.-B.: K0632A


Nach Unternehmensangaben wurde bei den betroffenen Chargen Johanniskraut verwendet, welches vor dem Bekanntwerden der Pyrrolizidin-Alkaloid-Problematik geerntet wurde und daher noch nicht spezifisch auf PA’s untersucht wurde. Alle neueren Chargen sind diesbez├╝glich unbelastet

Pyrrolizidinalkaloide (PA)

Pyrrolizidinalkaloide (PA) sind sekund├Ąre, nat├╝rlich vorkommende Pflanzeninhaltsstoffe und werden weltweit von einer Vielzahl an Pflanzen zum nat├╝rlichen Schutz vor Fra├čfeinden gebildet. F├╝r die Teeherstellung werden Pflanzen mit hohen PA-Gehalten nicht genutzt. Ein m├Âglicher Grund f├╝r erh├Âhte PA-Gehalte sind Beikr├Ąuter, die mitgeerntet werden.┬áDen PAÔÇÖs┬áwird eine kanzerogene Wirkung zugeschrieben

Endverbraucher Info
Im Zweifelsfall Packung mitnehmen und in der Apotheke nachfragen ob die Charge betroffen ist. Der R├╝ckruf l├Ąuft auf Apothekenebene,┬áEndkunden erhalten m├Âglicherweise keinen Ersatz bzw. keine Kostenerstattung


Unsere AppÔÇÖs zu Produktr├╝ckrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download

 

Das k├Ânnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.