R├╝ckruf: US-Beh├Ârde warnt vor explodierenden Akkus von Hoverboards


Die US-Verbraucherschutzbeh├Ârde (Consumer Safety Product Commission) hat einen umfassenden R├╝ckruf von Hoverboards verschiedener Marken und Hersteller eingeleitet. Grund f├╝r den R├╝ckruf sind die Akkus der Boards, die beim Ladevorgang ├╝berhitzen und teilweise regelrecht explodieren k├Ânnen

bb

achtungBetroffener Artikel


Airwalk, Orbit, Swagway, Hoverboard LLC, Hovertrax, Wheeli, 2Wheelz, Back to the Future, Mobile Tech, Hover Shark, NWS, X Glider and X Rider, iMoto, Hype Roam, Hover-Way, Powerboard und viele mehr sind davon betroffen.

Meldungen der CPSC >

 


Die Boards sind zum Teil zumindest ├╝ber den Onlinehandel auch in Deutschland erh├Ąltlich.

Erst am 5. Juli 2016 kam es in K├Âln zu einem Brand in einem Einfamilienhaus, nachdem vermutlich die Akkus bei der Ladung explodierten. Teile der Akkus wurden mehrere Meter durch das Zimmer geschleudert.

Die Feuerwehr K├Âln r├Ąt dringend, das Laden von Hoverboards oder ├Ąhnlichen Ger├Ąten mit starken Akkus nicht in Wohnungen oder gar Kinderzimmern durchzuf├╝hren. Auf keinen Fall sollte man solche Ger├Ąte in Abwesenheit an eine Steckdose anschlie├čen um diese zu laden.

Produktabbildungen:┬áU.S. Consumer Product Safety Commission – Bethesda – USA

Rückgabe? unbekannt|  Rückerstattung? unbekannt

 

Das k├Ânnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.