R├╝ckruf: Vergiftungsgefahr – Chiemgaukorn ruft Bio-Roggen-Vollkornmehl zur├╝ck

Aufgrund bestehender Gesundheitsgefahr ruft Chiemgaukorn den Artikel Bio-Roggen-Vollkornmehl in den Abpackungen 1 kg, 2,5 kg und 5 kg mit den MHDs vom 16.05.-15.06.2018 zur├╝ck.

Besonders gef├Ąhrdet sind Schwangere, da sie eine erh├Âhte Empfindlichkeit gegen├╝ber Ergotalkaloiden besitzen. Die Wirkung wird durch Erhitzen wie Backen nur wenig abgeschw├Ącht.

achtungBetroffener Artikel


Produkt: Bio-Roggen-Vollkornmehl
Abpackungen: 1 kg, 2,5 kg und 5 kg
MHD: vom 16.05.-15.06.2018


Das Unternehmen warnt vor dem Verzehr des Produktes ÔÇ×Bio-Roggen-VollkornmehlÔÇť, da in diesem in einer Probe Mutterkorn bzw. dessen toxische Stoffwechselprodukte, die Ergotalkaloide, gefunden wurden. Eine akute Folge einer Vergiftung durch Ergotalkaloide sind gef├Ą├čverengende Effekte, die zu Missempfindungen oder Kr├Ąmpfen v. a. der Extremit├Ąten f├╝hren k├Ânnen, z. B. Taubheit und Kribbeln in Fingern und Zehen. Auch ├ťbelkeit und Halluzinationen k├Ânnen ein Anzeichen f├╝r eine Vergiftung sein. Ebenso k├Ânnen Schl├Ąfrigkeit, Orientierungslosigkeit, Kopfschmerzen und Verwirrtheit auftreten.

 

Aus dem Mehl entstandene Produkte sollten nicht verzehrt werden!

Kunden, die den entsprechenden Artikel gekauft haben, k├Ânnen diesen gegen Erstattung des Kaufpreises selbstverst├Ąndlich auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsst├Ątten zur├╝ckgeben.

Chiemgaukorn
Tel. 08621 / 806133
Email info@chiemgaukorn.de
Internet www.chiemgaukorn.de


Infobox Mutterkorn

F├╝r Mensch und Vieh stellt der Befall von Nahrungs- und Futtergetreide mit diesem Pilz ein Problem dar, denn die im Mutterkorn enthaltenen Alkaloide weisen eine hohe Toxizit├Ąt auf. Besonders h├Ąufig betroffenes Nahrungsgetreide ist Roggen, aber auch der als Viehfutter genutzte Triticale sowie Weizen, Gerste, Hafer und Dinkel

Zu den toxischen Effekten von Mutterkornalkaloiden z├Ąhlen Darmkr├Ąmpfe, Halluzinationen sowie das Absterben von Fingern und Zehen aufgrund von Durchblutungsst├Ârungen, die das Krankheitsbild Ergotismus (auch Antoniusfeuer oder Mutterkornbrand) pr├Ągen. 5 bis 10 Gramm frisches Mutterkorn k├Ânnen bei einem Erwachsenen zu Ateml├Ąhmungen und Kreislaufversagen f├╝hren und t├Âdlich sein. Die Inhaltsstoffe (insbesondere Ergometrin) regen die Wehen an. Aus diesem Grund wurde der Pilz auch f├╝r Schwangerschaftsabbr├╝che verwendet und sogar gezielt im gro├čen Stil angebaut (wikipedia.de)

 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktr├╝ckrufen und Verbraucherwarnungen┬áals┬ákostenloser Download┬á

App f├╝r iPhone google-play-badge

 


weitere Artikel zum Thema...