Rückruf: Cadmium – PAGRO DISKONT ruft Disney Frozen Frühstückset „Olaf“ zurück


Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung.

Das Produkt wurde und wird über andere Handelswege auch in Deutschland verkauft!

Die österreichische PAGRO DISKONT ruft wegen einer möglichen Gesundheitsgefährdung das Disney Frozen Frühstückset „Olaf” 3 teilig (Tasse, Teller, Schüssel) aus Keramik zurück.

Wie das Unternehmen mitteilt, hat eine Überprüfung der Metall-Lässigkeit gemäß der Keramikverordnung auffällige Cadmium- und Kobalt-Lässigkeiten ergeben. Die Cadmium-Lässigkeit überschreitet den Grenzwert zwar nicht, wird aber dennoch als hoch eingestuft und kann im Falle einer täglichen Benützung des Sets (Teller und Schüssel) die tolerierbare Aufnahmemenge im ungünstigsten Fall überschreiten. Das Produkt entspricht daher nicht den allgemeinen Anforderungen und wird als gesundheitsschädlich beurteilt.

 

achtungBetroffener Artikel


Produkt: Disney Frozen Frühstückset
Typ/Modell: „Olaf” 3 teilig (Tasse, Teller, Schüssel) aus Keramik


Daher nimmt PAGRO DISKONT alle Disney Frozen Frühstückset „Olaf“ Produkte umgehend aus dem Sortiment und hat eine unmittelbare Kassensperre des Produkts veranlasst.

Kunden, die dieses Produkt bei PAGRO DISKONT gekauft haben, werden gebeten, das Produkt in eine PAGRO DISKONT Filiale zurückzubringen. Sie erhalten den Kaufpreis zurückerstattet. Ein Kaufbeleg ist nicht notwendig.

Dieser Rückruf besagt nicht, dass die Gefährdung vom Erzeuger, Hersteller, Importeur, Vertreiber oder PAGRO DISKONT verursacht worden ist.

Kunden können sich im Falle von Fragen an kundeninfo@pagro.at wenden

Produktabbildungen: Disney / PAGRO DISKONT

Rückgabe? Ja |  Rückerstattung? Ja |  Kassenbon notwendig? Nein
Hintergrund Cadmium

Cadmium ist als sehr giftig und seine Verbindungen von gesundheitsschädlich (wie Cadmiumtellurid) über giftig (z. B. Cadmiumsulfid) bis sehr giftig (so bei Cadmiumoxid) eingestuft; außerdem besteht begründeter Verdacht auf krebsauslösende Wirkung beim Menschen.

Die Weltgesundheitsorganisation hat ihre Aussage zur tolerierbaren Aufnahmemenge für Cadmium in den letzten Jahren mehrfach nach unten angepasst, zuletzt 2013 auf eine toleriebare monatliche Aufnahmemenge (TMI) von 25 µg je Kilogramm Körpergewicht. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit hat 2009 einen wiederum deutlich niedrigeren Wert von 2,5 µg je Kilogramm Körpergewicht tolerierbare wöchentlich Aufnahmemenge (TWI) ausgegeben.

Cadmium wird vom Menschen hauptsächlich durch die Nahrung aufgenommen. Zu den cadmiumreichen Nahrungsmitteln zählen: Leber, Pilze, Muscheln und andere Schalentiere, Kakaopulver und getrockneter Seetang. Darüber hinaus enthalten Leinsamen viel Cadmium, weshalb empfohlen wird, täglich nicht mehr als 20 g Leinsamen zu sich zu nehmen. Zudem kommt es seit der Einführung von Kunstdüngern zu einer Anreicherung von Cadmium auf landwirtschaftlichen Flächen und somit in nahezu allen Lebensmitteln.

Cadmium kann sich industrie- oder umweltbedingt allmählich im Körper anreichern und eine schwer erkennbare chronische Vergiftung hervorrufen.

Quelle: wikipedia.de

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.