Achtung Diabetiker: Rückruf von Fiasp Fertigpen von Novo Nordisk

Die Novo Nordisk Pharma GmbH ruft in Abstimmung mit der zuständigen Behörde eine Charge des Arzneimittels Fiasp® FlexTouch® (Insulin aspart), 5×3 ml, Injektionslösung in einem Fertigpen (PZN 12595139), vorsorglich aus der Handelskette zurück.

Wie das Unternehmen mitteilt, können bei der genannten Charge Partikel enthalten sein. Die Verwendung eines der betroffenen Fertigpens könnte bei der Injektion eine leichte Entzündung oder eine lokale Reaktion an der Injektionsstelle verursachen. Auch könnte bei der Injektion die Nadel durch Partikel verstopfen, wodurch eine geringere Insulindosis als beabsichtigt abgegeben werden könnte. Dies wiederum könnte zu höheren Blutzuckerspiegeln (Hyperglykämie) führen.

achtungBetroffener Artikel


Medikament: Fiasp Fertigpen
Ch.-B.: HP50747
PZN: 12595139
Hersteller: Novo Nordisk

Apotheker werden gebeten vorhandene Bestände zu überprüfen und den sofortigen Stopp der Auslieferung der betroffenen Charge zu veranlassen.

Für Rückfragen steht die Novo Nordisk Pharma GmbH unter folgenden Telefonnummern zur Verfügung
06131 9031144 oder 0800 1115729

Bitte informieren Sie Angehörige oder Bekannte, die möglicherweise betroffen sein könnten

Wichtige Informationen

Patienten sollten auf keinen Fall laufende Behandlungen selbstständig abbrechen oder beenden. Im Zweifelsfall Packung mitnehmen und in der Apotheke nachfragen ob die Charge betroffen ist. Der Rückruf läuft auf Apothekenebene. Patienten erhalten evtl. betroffene Packungen nicht ersetzt und brauchen ggf. ein erneutes Rezept

Quelle: http://www.drugbase.de

Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

App für iPhone google-play-badge

 

Das könnte Dich auch interessieren …