R├╝ckruf: Verdacht auf Escherichia coli (EHEC) – Hersteller ruft „Morbier“ K├Ąse zur├╝ck

Aufgrund einer m├Âglichen Kontamination mit Escherichia coli O26 : H11 ruft der Hersteller „Coop├ęrative des Monts de Joux“ Morbier K├Ąse zur├╝ck. Der K├Ąse wurde auch nach Deutschland geliefert

 

achtungBetroffener Artikel


Name: Morbier coque – Morbier Tradition
Handelsmarke: Monts de Joux – Tradition
Verpackungsart: Thekenware und SB-Ware
Charge-Nr.: 150
MHDs: 26.08.17 – 28.08.17 – 29.08.17 – 04.09.17
Identit├Ątskennzeichen: FR 25.041.001CE
Inverkehrbringer: FROMI GmbH

Auf dem Markt seit dem 24.07.17 bis 22.08.17



Produkt: Morbier Portion Monts de Joux AOP
Gewicht: 250g
Charge: LOT 150
Mindesthaltbarkeitsdatum: 27.08.2017


Produkt: Morbier Rietmann Monts de Joux AOP
Charge: LOT 150
Mindesthaltbarkeitsdatum: 28.08.2017


Frankreich Carrefour

Nom : Morbier AOP coque
Marque commerciale : Monts de Joux
Type de conditionnement : Rayon libre service
N° de lot : 150
DLC/DLUO : 26/08/2017, 28/08/2017, 30/08/2017, 02/09/2017, 04/09/2017
Num├ęro dÔÇÖidentification v├ęt├ęrinaire┬á:┬áFR 25.041.001
P├ęriode de commercialisation┬á:┬ádu 26/07/2017 au 21/08/2017


Betroffen sind nur die Produkte mit der angegebenen Charge LOT 150


Andere Chargen und Produkte von Coop├ęrative des Monts de Joux sind nicht betroffen und k├Ânnen bedenkenlos konsumiert werden.

Verbraucherservice:

Coop├ęrative des Monts de Joux
Frau Fabienne Binetruy
Rue Troutet 36
F-25560 Bannans
Tel: 00 33381898100
E-Mail: qualite@lesmontsdejoux.fr

 

ACHTUNG! 
Verbraucher, die eines oder mehrere dieser Produkte erworben haben, sollten unbedingt auf den Konsum verzichten. Bakterien des Typs Escherichia coli k├Ânnen je nach Typus innerhalb weniger Tage (2-7) nach dem Verzehr von kontaminierten Produkten zu teils fieberhaften Magen-Darmst├Ârungen, m├Âglicherweise mit Blutungen, f├╝hren. Schwere Nierenkomplikationen insbesondere bei Kindern sind m├Âglich. Menschen, die das obenstehende Produkt verzehrt haben und an den beschriebenen Symptomen leiden, sollten umgehend ihren Arzt konsultieren und auf die Einnahme des Produkts hinweisen

Enteroh├Ąmorrhagische┬áE. coli┬á(kurz EHEC) sind┬áShigatoxin┬áproduzierende┬áE. coli┬á(STEC) mit zus├Ątzlichen┬áPathogenit├Ątsfaktoren. Das Shigatoxin wirkt┬áenterotoxisch┬áund┬ácytotoxisch┬áund zeigt ├ähnlichkeiten mit dem von┬áShigellen┬ágebildeten Toxin. Analog werden VTEC (Verotoxin┬áproduzierende┬áE. coli) benannt. Durch EHEC verursachte Darmerkrankungen wurden vornehmlich unter dem Namen┬áenteroh├Ąmorrhagische Colitis┬ábekannt. EHEC-Infektionen z├Ąhlen zu den h├Ąufigsten Ursachen f├╝r┬áLebensmittelvergiftungen. Der Erreger ist hoch infekti├Âs: 10ÔÇô100 Individuen sind f├╝r eine Erkrankung ausreichend. Die niedrige┬áInfektionsdosis┬ábeg├╝nstigt eine ├ťbertragung von Mensch zu Mensch. Eine Infektion kann jedoch auch durch Tierkontakt (Zoonose) oder durch Verschlucken von Badewasser erfolgen. Typische Krankheitsbilder sind die┬áThrombotisch-thrombozytopenische Purpura┬á(TTP) und ein┬áh├Ąmolytisch-ur├Ąmisches Syndrom┬á(HUS). Gef├╝rchtet ist vor allem HUS aufgrund der M├Âglichkeit, an einem terminalen Nierenschaden zu sterben. Hierbei sind alle Altersgruppen betroffen, jedoch vor allem Kinder unter 6 Jahren. Das┬áNierenversagenverl├Ąuft in 10-30┬á% der F├Ąlle mit dem Tod des Patienten innerhalb eines Jahres nach Beginn der Erkrankung ÔÇô┬áwikipedia.de

 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktr├╝ckrufen und Verbraucherwarnungen┬áals┬ákostenloser Download┬á

App f├╝r iPhone google-play-badge

 


weitere Artikel zum Thema...